Aldi verkauft Thermomix-Kopie: Das kann die günstige Küchenmaschine

+
Rückruf bei Aldi. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Aldi bringt heute eine günstigere Kopie des Thermomix von Vorwerk heraus. Doch was kann die Küchenmaschine? Hier alle Infos.

Der Thermomix gehört zu den teuersten Küchenmaschinen überhaupt. Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte, kann ab heute (Montag, 21. Oktober) zu Aldi fahren. Der Discounter bringt eine deutlich günstigere Kopie auf den Markt.

  • Bei Aldi gibt es diese Woche eine Kopie des Thermomix für 199 Euro.
  • Er ist deutlich günstiger als sein Vorbild von Vorwerk, kann aber auch weniger.
  • Immerhin lässt er sich mit einer App verbinden und verfügt über vier Automatik-Programme.

Ab heute bei Aldi: Alternative zum Thermomix im Angebot

Der Thermomix ist nicht nur teuer, sondern sehr teuer. Mittlerweile kostet die Küchenmaschine von Vorwerk sage und schreibe 1.359 Euro. Dafür könnte man auch mit der Familie in den Urlaub fahren. Für viele bleibt das Produkt deswegen nur ein Traum.

Doch das muss nicht sein: Aldi bringt am Montag (21. Oktober) eine deutlich günstigere Kopie des Verkaufsschlagers auf den Markt und sorgt damit für eine echte Überraschung. Genauso wie bei der Verkündung, den beliebten Beyond Meat Burger wieder ins Sortiment aufzunehmen.

Thermomix-Kopie von Aldi: zwei Varianten auf dem Markt

Entsprechend der beiden Aldi Märkte Süd und Nord wird es auch zwei Varianten von der Thermomix-Kopie geben. Bei Aldi Nord bekommen Kunden die Küchenmaschine der Marke QUIGG, bei Aldi Süd ist es die Marke Ambiano.

Beide Produkte sind für gerade mal 199 Euro zu haben - also ganze 1160 Euro günstiger als die Variante von Vorwerk. Doch können die Discounter-Maschinen überhaupt mit dem teuren Vorbild mithalten?

Testportal deckt Nachteile bei der Thermomix-Kopie von Aldi auf

Das Testportal Gute Wahl hat die Thermomix-Kopie von Ambiano bereits getestet und ein paar Nachteile entdeckt. So nimmt die Küchenmaschine von Aldi Süd deutlich mehr Platz ein als das Produkt von Vorwerk. Außerdem ist er auch etwas anders aufgebaut.

Beim Zubehör fanden die Tester dann jedoch viele Gemeinsamkeiten. Wie die Variante von Vorwerk hat auch die Thermomix-Kopie von Ambiano einen Dampfgaraufsatz, Garkorb, einen Rührer und einen Spatel.

Elektronik der Küchenmaschine als Nachteil bei der Thermomix-Kopie von Aldi

Die Verarbeitung dieser Teile stuft Gute Wahl jedoch als billig ein. Einzig der 2,2-Liter-Mixtopf und das in der Thermomix-Kopie von Aldi verbaute Messer empfanden die Tester als hochwertig.

Als einen der größten Nachteile der Küchenmaschine sieht das Testportal die Elektronik am Mixtopf. Denn diese lässt sich bei der günstigen Kopie nicht einfach abnehmen. Die Reinigung wird dadurch richtig problematisch, denn in die Spülmaschine kann die Maschine nicht so einfach.

Bei der Bedienung merkt man den günstigen Preis der Thermomix-Kopie von Aldi

Vor allem aber bei der Bedienung mache sich der günstige Preis bemerkbar. Denn anstatt eines Touch-Displays, wie es der Thermomix von Vorwerk hat, hat die Kopie von Aldi nur ein paar Knöpfe sowie eine digitale Anzeige.

Außerdem gibt es nur vier automatische Programme. Jedoch verbindet sich das Gerät wie das luxuriöse Vorbild mit einer entsprechenden App. "Über die eigene App der Küchenmaschine kannst du nun Rezepte heraussuchen und diese kochen", schreiben die Tester von Gute Wahl.

Wer etwas Günstiges sucht, kann bei der Thermomix-Kopie von Aldi zuschlagen

Mit seinem Preis von 199 Euro ist der Ambiano Thermomix-Klon von Aldi deutlich günstiger als sein Vorbild von Vorwerk. Doch der Preis macht sich vor allem in der Bedienung und der Verarbeitung bemerkbar.

Wer jedoch auf technischen Schnickschnack wie ein Touch-Display oder mehrere Automatik-Programme verzichten kann, dürfte hier einigermaßen gut bedient sein. Vor allem für all diejenigen, die noch nie einen Thermomix besessen haben, könnten die Kopien von Ambiano oder der QUIGG gute Einstiegsmodelle sein. Hier nochmal alle Fakten zur Alternative von Aldi im Überblick:

  • Preis: 199 Euro
  • ab Montag (21. Oktober) bei Aldi Süd und Nord im Angebot
  • die Hersteller heißen QUIGG (Nord) beziehungsweise Ambiano (Süd)
  • die günstige Alternative ist nicht schlecht, kann aber nicht mit dem Original mithalten

Es ist nicht das erste Mal, dass Aldi eine eigene Thermomix-Kopie ins Sortiment aufgenommen hat. Bereits im Herbst des vergangenen Jahres gab es das Modell von QUIGG zu kaufen. Damals sorgte die Billig-Kopie für einen regelrechten Ansturm auf den Discounter.

Nicht nur Aldi verkauft jetzt die Thermomix-Kopie, Lidl zieht jetzt auch nach. Am 5. Dezember bringen sie ihre eigene Küchenmaschine in die Discounter, zu einem deutlich höheren Preis.

Neuigkeiten bei Hanuta. Denn bald gibt es einen Riegel, der allerdings so aussieht wie der von Knoppers. Trotzdem: Die Hanuta-Fans freuen sich.

Das Unternehmen Tchibo hat inzwischen angekündigt, jetzt in den Foto-Markt anzubieten. Damit macht Tchibo dm Konkurrenz.