Schneller Einkaufen

Änderung bei Aldi: Discounter will Warteschlangen beenden

Keine langen Warteschlangen mehr vor den Supermarkt-Kassen – das wünschen sich viele Kunden. Aldi Süd hat dafür eine mögliche Lösung.

Dortmund – Einkaufen soll flexibler, moderner und nachhaltiger werden. Das haben sich viele Supermärkte und Discounter auf die Fahne geschrieben, wenn man sich neueste Entwicklungen in der Lebensmittelbranche ansieht. Aldi Süd will den Einkauf jetzt vor allem für die Kunden vereinfachen. Dafür kommt ein neues System zum Einsatz.

Aldi Süd kündigt erweitertes Kassensystem an: Discounter will langes Warten an Kassen beenden

Aldi Süd will Kunden das „bestmögliche Einkaufserlebnis“ generieren. Vor allem der Kassiervorgang soll künftig schneller und flexibler ablaufen. Dafür führt der Discounter jetzt erweiterte Kassenkonzepte ein.

Konkret bedeutet das, die schrittweise Ausstattung der Filialen mit Self-Checkout-Kassen und Kassen mit einem doppelten Warenschacht. Die Selbstbedienungskassen sind Kunden bereits von anderen Geschäften bekannt, wie Ikea oder Hornbach. Auch die Discounter-Konkurrenz Lidl testet die Self-Checkout-Kassen bereits.

Mit Selbstbedienungskassen können Kunden also eigenständig ihre Ware einscannen und bezahlen. Lange Warteschlangen könnten so vermieden werden.

Aldi Süd führt neue Doppelkassen ein: Kunden sollen mehr Zeit zum Einpacken haben

Bei den neuen Doppelkassen handelt es sich um verlängerte Kassen, die mit einem zusätzlichen Warenschaft ausgestattet sind. Während ein Kunde seinen Einkauf an einer dieser Kasse noch mit der EC-Karte bezahlt, kann ein anderer Kunde laut Aldi bereits mit dem Erfassen seines Einkaufs beginnen. Die Doppelkassen enthalten dann auch zwei separate Kartenlesegeräte und Bon-Drucker.

Kassen bei Aldi Süd erhalten einen doppelten Warenschacht.

Es soll also eine parallele Kassierung zweier Kunden möglich sein. Ein erhoffter Vorteil dabei: Kunden haben so mehr Zeit zum Einpacken der Lebensmittel. Wie Merkur berichtet, kann zudem ein ganz bestimmter Trick zu weniger Stress an den Supermarkt-Kassen sorgen.

Aldi Süd erweitert Kassenkonzept: Das können Kunden von den neuen Kassen erwarten

Die neuen Kassiersysteme wurden zunächst in 30 Pilotmärkten getestet. Wie der Discounter Aldi Süd berichtet, erfüllen sie die individuellen Bedürfnisse der Kunden und sollen künftig überall angeboten werden.

Die Discounter-Schwester Aldi Nord hat bereits im vergangenen Jahr große Modernisierungsmaßnahmen für alle Filialen angekündigt. Jetzt geht auch Aldi Süd weitere Schritte in Richtung modernes Einkaufen.

Trotz der Änderungen müssen Kunden allerdings nicht auf die gewöhnlichen Kassen verzichten. Wer beim Einkaufen persönlichen Kontakt mit den Mitarbeitern bevorzugt, kann weiterhin die üblichen Kassen nutzen. Doch insbesondere in Aldi-Filialen in der Nähe einer Schule oder Bürogebäuden bieten sich schnellere und eigenständige Bezahlvorgänge an, so Aldi Süd.

Rubriklistenbild: © Christoph Hardt/Future Image/Imago

Mehr zum Thema