Discounter-Vorhaben

Aldi: Neues Angebot könnte Pizzerien große Konkurrenz machen

Aldi testet aktuell einen besonderen Roboter. Der soll Pizza in sagenhaften zwei Minuten backen.

Dortmund – Knuspriger Boden, fruchtige Tomatensauce und reichhaltiger Belag. Was will das Pizza-Herz eigentlich noch mehr? Vielleicht, dass das italienische Kulturgut besonders schnell auf dem Teller landet. Aldi macht das jetzt möglich, leider (noch) nicht überall.

DiscounterAldi
HauptsitzEssen
Gründung1961, Essen

Aldi testet Pizza-Roboter: Leckerer Snack in nur zwei Minuten frisch gebacken

Der weltweit agierende Discounter Aldi testet derzeit einen Pizza-Roboter, der die beliebte Mahlzeit in sagenhaften zwei Minuten frisch backen soll. Ideal für die schnelle Mittagspause – oder eben einfach nur so, weil Pizza geht ja eigentlich immer. Der Haken an der Sache: Bislang steht der Pizza-Bot nur in Sydney.

In einem australischen Corner Store von Aldi versorgt er Hungrige mit frischer Pizza. Bisher stehen nur zwei Sorten zur Auswahl. In zwei Minuten gibt es dann entweder Salami- oder Italiana-Pizza. Um sich die Wartezeit auf den leckeren Snack zu vertreiben, können Kunden die Pizza durch eine Glasscheibe beobachten, wie sie gebacken wird.

Aldi testet Roboter: Er kann bis zu 450 Pizzas am Tag backen – aber noch nicht in Deutschland

Der fleißige Aldi-Roboter schafft bis zu 450 Pizzas am Tag. Dafür bekommt der Discounter den bereits vorgebackenen Teig und die frischen Zutaten – wie Büffelmozzarella, Basilikum und Salami –, von außerhalb geliefert. Der schnelle Snack-Spaß kostet umgerechnet 5,70 Euro – dafür bekommen die Kunden laut Mitteilung des Discounters Holzofen-Pizza wie aus dem Restaurant.

Pläne, den Roboter auch in Deutschland aufzustellen, gibt es (noch) nicht. Aber undenkbar ist das Konzept nicht. Immerhin haben Städte wie Kassel auch schon magisch anmutende Pizza-Roboter, berichtet hna.de*.

Roboter-Pizza auch in Deutschland? Eine Stadt macht es vor

Dort haben Verbraucher sogar eine größere Auswahl: Zwischen acht verschiedenen Sorten müssen sie sich entscheiden. Sogar, ob das runde Glück heiß serviert oder noch tiefgefroren fürs Aufbacken zu Hause ausgegeben werden soll, kann entschieden werden.

Aldi überrascht mit einem neuen Angebot.

Es scheint also nicht unmöglich, dass auch Aldi – oder ein anderer Discounter oder Supermarkt – hierzulande die Initiative ergreift und Roboter Pizza backen lässt. Immerhin verändert sich Aldi stetig und auch das Sortiment wird immer wieder erweitert oder verändert. *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Urs Moser/Imago

Mehr zum Thema