Bild: dpa

Die Discounter-Kette Aldi ist für ihre niedrigen Preise bekannt. Besonders günstig sind die wöchentlichen Angebote. Doch Markenprodukte aus dem Sortiment von Aldi waren bisher von den Sonderangeboten ausgenommen. Das soll sich jetzt ändern.

Eigentlich sind die zwei Produkte, die es bei Aldi ab Montag im Angebot gibt, nicht weiter auffällig. Coca Cola und Kerrygold-Butter gibt es in der kommenden Wochen zum Sonderpreis. Ganz normal? Falsch!

Denn bisher gab es bei dem Discounter nur No-Name-Produkte im Sonderangebot, Markenartikel dagegen nur zu den regulären Preisen. Doch das soll sich nun ändern.

Aldi will mit Angeboten Kunden anlocken

Um für Kunden attraktiv zu bleiben und mit der Konkurrenz mithalten zu können, nimmt Aldi nun auch die Produkte bekannter Hersteller in seine Angebote auf. Das könnte für Kunden weitreichende Folgen haben, denn der Discounter ändert damit seine Preisstrategie.

„Für Aldi ist das eine vollkommene Richtungsänderung. Der Discounter hat bislang immer auf Dauerniedrigpreise gesetzt. Es gab keine Sonderangebote für Markenartikel, die dauerhaft im Angebot waren“, zitiert die dpa den Handelsexperten Matthias Queck.

Konkurrenzkampf zwischen den Lebensmittelhändlern

Doch die Konkurrenz machte Aldi das Leben schwer. Egal ob Lidl, Rewe oder Edeka – mit ihren Sonderangeboten säten sie Zweifel am Niedrigpreis-Image des Discounters. Um im Preiswettbewerb zu bestehen, blieb Aldi am Ende wohl nichts anderes übrig, als Markenprodukte in die Sonderangebote aufzunehmen.

Aktuelle Top-Themen:

In Zukunft lohnt es sich damit für Verbraucher noch mehr, die Preise verschiedener Einzelhändler zu vergleichen. So machen die Kunden am Ende vielleicht sogar noch das ein oder andere Schnäppchen mehr. (mit dpa-Material)