Nach Liefer-Problemen

Aldi verkauft eigene Kollektion: Neue Kampagne spaltet Kunden

Am Dienstag (19. Oktober) startet der Verkauf der Aldi-Kollektion. Der Discounter hat dabei mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen.

Deutschland – „Adilette“ kann jeder – jetzt kommt die „Aldilette“. Bereits vor einigen Wochen hatte der Discounter-Gigant seine nächste eigene Kollektion angekündigt. Mit einer extravaganten Werbekampagne, die Models mit Aldi-Wear im Weltraum zeigt, bewirbt das Unternehmen die Produkte auf Tiktok, Instagram und Co. Jetzt startet der Verkauf – allerdings mit sehr begrenztem Angebot.

AldiDiscount-Einzelhandelsketten Aldi Nord und Aldi Süd
HauptsitzEssen
Gründung1946

Aldi Original-Kollektion – aufdringliche Kampagne spaltet die Community

Zur Aldi Original-Kollektion gehört einfache Streetwear mit extrem auffälligen Aldi-Logos. Das mag nicht jeder – dementsprechend spaltet die Mode die Online-Communitys. Während die einen sie als Kult feiern, finden andere die auffälligen Logo-Prints eher peinlich.

Fakt ist allerdings auch: Als Aldi Nord im letzten Jahr die ersten Kleidungsstücke im Aldi-Look herausbrachte, waren diese heiß begehrt. „Nach dem großen Erfolg der ersten Aktion wurde der Ruf unserer Follower nach einer weiteren Fashion-Kollektion immer lauter“, erklärt Lukas Kaiser, kommissarischer Managing Director Marketing and Communications bei Aldi Nord (weitere News rund um Supermärkte und Discounter auf RUHR24).

Aldi-Kollektion kaufen – die Stücke sind schwer zu bekommen

Wer eines der neuen Stücke ergattern möchte, muss also unbedingt schnell sein. Wie Chip.de berichtet, setzt der Discounter bewusst auf künstliche Verknappung. Denn die Mode wird nur in ganz wenigen der Aldi-Filialen angeboten, einige Teile sind sogar nur über das Gewinnspiel erhältlich.

Was vom Discounter hingegen wohl nicht geplant war: Zu dieser Strategie der limitierten Auflagen, mit der Aldi auch sein Markenimage aufpeppen möchte, kommt nun offenbar noch eine echte Verknappung – und zwar durch die coronabedingten Lieferengpässe, die vielen Einzelhändler aktuell zu schaffen machen.

Nach Verspätung – das sind die neuen Verkaufstermine der Aldi Original-Kollektion

Ein entsprechender Bericht der Lebensmittelzeitung hatte zuletzt für Aufsehen gesorgt. Demnach hatten chinesische Zulieferer von Aldi offenbar mit Problemen zu kämpfen.

Der ursprünglich geplante Verkaufsstart war zunächst verschoben worden – allerdings nur um wenige Tage. Das sind die Termine und Filialen, die Aldi aktuell nennt:

  • 19.10.21 ab 12 Uhr – Osterfeldstr. 39, 22529 Hamburg
  • 22.10.21 ab 12 Uhr – Schwedter Str. 83, 10437 Berlin
  • 26.10.21 ab 12 Uhr – Braustr. 26, 04107 Leipzig
  • 02.11.21 ab 12 Uhr – Lindemannallee 21, 30173 Hannover
  • 05.11.21 ab 12 Uhr – Kepler Str. 88-92, 45147 Essen

Für Interessierte aus NRW ist die Verzögerung dabei wohl noch am bittersten. Denn der Verkaufsstart für die Essener Filiale war ursprünglich bereits am 12. Oktober geplant.

Aldi-Mode kaufen – diese Kollektionsteile werden heiß gehandelt

Zur Kollektion gehören:

  • Sweatshirt
  • Shirt
  • Sweatpants
  • 2 Paar Slipper
  • Socken

Daneben gibt es noch weitere Kollektionsteile, die nur über das Gewinnspiel erworben werden können.

Wichtig zu wissen: Der Verkauf findet laut Pressemitteilung des Discounters in einem separaten Zelt auf den Parkplätzen der jeweiligen Märkte statt. Sich zu den genannten Terminen mit beliebig vielen Kollektionsteilen einzudecken, ist dabei nicht möglich. Die Abgabe vor Ort ist laut Aldi begrenzt.

Dennoch wird es wohl wieder einige Käufer geben, die die Ware später verteuert über Plattformen wie Ebay anbieten. Denn für Weiterverkäufer scheint sich der Aldi-Hype trotz limitierter Stückzahl zu lohnen. So werden beispielsweise die Slipper („Aldiletten“) aus der letzten Kollektion (Aldimania) auf Ebay-Kleinanzeigen für rund 14 Euro gehandelt. Zum Vergleich: Ihr Originalpreis lag bei 2.29 Euro.

Rubriklistenbild: © Daniel Leal-Olivas/AFP

Mehr zum Thema