Angebot bei Lidl abgeschaut

Aldi baut Online-Shop aus und erhöht Druck auf Kunden – doch es gibt einen Haken für Kunden

Aldi Online-Shop Konkurrenz Lidl
+
Aldi baut seinen Online-Shop aus und macht Lidl damit Konkurrenz. Doch es gibt einen Haken für Kunden.

Aldi möchte mehr Kunden erreichen und richtet einen Online-Shop ein. Lidl bekommt damit mächtig Konkurrenz. Doch Kunden müssen trotzdem aufpassen.

Essen/Neckarsulm - Online-Shopping ist seit dem Beginn der Coronavirus-Pandemie Anfang 2020 immer größer geworden. Deswegen zieht der Discounter Aldi Nord jetzt nach und hat den Online-Shop für seine Kunden ausgebaut.

UnternehmenAldi
SitzEssen
Umsatz91,9 Milliarden USD (2018)
CEOMarc Heußinger (1. Jan. 2013–)
Gründung1946, Essen

Aldi baut Online-Shop aus: Konkurrenz für Lidl – doch es gibt einen Haken

Mit dem Ausbau des Online-Shops möchte Aldi nun auch mit dem Konkurrenten Lidl mitziehen. Lidl verkauft schon seit 2008 Produkte im Online-Shop. Doch den Lebensmitteleinkauf können Kunden bei beiden Discountern bisher nur bedingt machen.

Aldi hatte bislang nur einzelne Produkte online im Angebot. Zum Beispiel können Kunden schon seit einiger Zeit Blumen online bestellen und liefern lassen. Bisher konnten Kunden in den folgenden Bereichen Produkte online shoppen:

  • Wohnen und Einrichtungen
  • Garten und Baumarkt
  • Elektronik und Multimedia

Aldi baut seinen Online-Shop aus und macht Lidl Konkurrenz – doch können Kunden Lebensmittel bestellen?

Im Oktober 2020 wurden dann noch die Kategorien „Sport und Freizeit“ und „Haushalt & Küche“ hinzugefügt. Dazu gehören zum Beispiel Produkte wie ein Saugroboter und ein Heimtrainer. Zudem gibt es von der Mobilfunkmarke „Aldi Talk“ einen Online-Shop rund um Handys und Smartphones (alle News zu Aldi auf RUHR24.de).

Im neuen Aldi Online-Shop können Kunden entweder per Kreditkarte oder mit einem Konto bei dem Online-Bezahl-Anbieter Paypal bezahlen. Nachdem alle Produkte online ausgewählt und bestellt wurden, wird die Ware von Aldi gratis geliefert. Zudem können Kunden die Produkte 60 Tage lang umtauschen.

Aldi baut Online-Shop aus und macht Lidl damit Konkurrenz – doch es gibt einen Haken für Kunden

Doch es gibt ein Manko: Weiterhin können Kunden keine Lebensmittel online bei Aldi bestellen und müssen dafür weiterhin in die Filialen. Jedoch heißt es von Nicolas de Lope, Sprecher der Verwaltungsratsbevollmächtigten Aldi Nord, gegenüber lebensmittelzeitung.net: „Aldi-Nord will sein Online-Geschäft auch in Zukunft deutlich ausbauen.“ Bis dahin können Kunden im Ruhrgebiet bei anderen Anbietern ihre Lebensmittel bestellen.

Der Discounter Aldi, der aktuell auch FFP2-Masken verkauft, strebt daher anscheinend einen Lebensmittel-Online-Shop an. Derzeit ist aber noch nicht bekannt, ab wann oder ob überhaupt damit zu rechnen ist. Der Discounter möchte aber anscheinend weiter mit der Konkurrenz Lidl mithalten.

Wird Aldi mit Ausbau des Online-Shops zur großen Gefahr für Lidl? So unterschiedlich sind die Shops

Im Lidl Online-Shop sieht es aktuell ähnlich aus, wie bei Aldi. Die meisten Angebote haben wenig mit Lebensmitteln zu tun. Aber es gibt einige Ausnahmen, die Lidl auch online verkauft: Dazu gehören fast 1400 Weine aus der Lidl-Weinwelt und rund 500 Spirituosen (alle News zu Lidl auf RUHR24.de).

Video: Aldi warnt Kunden vor Betrug

Ansonsten beschränkt sich das Angebot auf Non-Food-Produkte aus den Bereichen Baumarkt, Möbel & Einrichtung, Haushalt & Küche, Hobby & Freizeit, Kinderwelt, Mode und mehr. Beide Unternehmen bieten auf ihren Webseiten Reisen und einen Foto-Service an und veröffentlichen Rezepte. Zuletzt hat Lidl seine Konkurrenten Aldi, Rewe und Edeka in einem Werbevideo verspottet.

Aldi baut Online-Shop aus: Konkurrenz für Lidl – „Click & Collect-System“ in Aussicht

Für Kunden könnte aber bald statt einer Lebensmittellieferung von Aldi zumindest ein „Click & Collect-System“ angeboten werden. Dabei suchen sich die Kunden meist die Ware online aus und können sie im Markt abholen, ohne dafür alles selber zusammen suchen zu müssen. Laut hna.de* werden in Großbritannien bei Aldi bereits erste E-Commerce-Strategien geprüft. Dort wurde das System bereits vier Wochen vor Weihnachten getestet. *hna.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr zum Thema