Auch Motorola im Angebot

Aldi: iPhone 8 ab sofort im Angebot – aber Vorsicht vor dem „Schnäppchen“

Bei Aldi gibt es bald Smartphones zum Schnäppchen-Preis. Doch bei den Angeboten ist Vorsicht geboten.
+
Bei Aldi gibt es bald Smartphones zum Schnäppchen-Preis. Doch bei den Angeboten ist Vorsicht geboten.

Bei Aldi gibt es ab 29. April ein iPhone 8 und ein Motorola-Smartphone zum vermeintlichen Schäppchenpreis. Doch was können die Angebote wirklich?

Essen – Aldi kündigt in seinem neusten Prospekt an, ab dem 29. April das Motorola Moto e7i in seine Filialen bringen zu wollen. Im Online-Shop gibt es zur gleichen Zeit das iPhone 8 zum angeblichen Schnäppchenpreis. Doch Kunden sollten genau hinschauen, bevor sie zuschlagen, denn die Smartphones gibt es an anderer Stelle noch günstiger.

DiscounterAldi Nord, Aldi Süd
HauptsitzEssen
Anzahl der Standorte11.235

iPhone 8 bei Aldi im Angebot: Nur auf den ersten Blick ein Schnäppchen

Bereits seit 2017 ist das iPhone 8 auf dem Markt. Doch für neue Modelle müssen Kunden sehr viel Geld bezahlen, weshalb Apple-Fans oft auf Vorgänger-Smartphones zurückgreifen. Für einen niedrigeren Preis erhalten sie dennoch oftmals technisch einwandfreie Smartphones.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass Aldi das iPhone von vor vier Jahren ins Angebot nimmt. Aber immerhin kostet das Handy beim Lebensmitteldiscounter noch rund 350 Euro. 2017 bot Apple das iPhone 8 für fast 800 Euro an, in der Plus-Version sogar für 900 Euro.

Aldi bietet generalüberholtes iPhone 8 im Online-Shop an

Das Aldi-Angebot klingt somit verlockend. Doch Kunden sollten in zweierlei Hinsicht aufpassen. Zum einen handelt es sich bei dem iPhone um ein „generalüberholtes“ Smartphone, wie der Discounter auf der Webseite schreibt (mehr News über Aldi bei RUHR24).

Das heißt, das iPhone 8 hat bereits einige Jahre auf dem Buckel und wurde schon benutzt. Da solche Geräte noch nicht gänzlich ausgedient haben, werden sie inzwischen oftmals komplett auseinandergebaut, Schäden repariert, nötige Ersatzteile erneuert und rundum gereinigt – in Sachen Nachhaltigkeit eine super Sache.

Das iPhone 8 kam bereits 2017 auf den Markt. Es ist fraglich, wie lange es noch Updates geben wird.

Immer wieder versuchen Discounter wie Lidl und Aldi mit scheinbar klimafreundlichen Kampagnen ihr Image aufzuwerten. Wie der Merkur* berichtet, will Aldi insbesondere mit seinem neusten Produkt* in Sachen Umweltschutz bei seinen Kunden punkten. Ob das bei ihnen gut ankommt, bleibt abzuwarten.

iPhone 8 bei Aldi: Darum ist das Angebot kein echtes Schnäppchen

Bei Aldi heißt es dazu: „Die Geräte werden komplett zerlegt, auf Einzelkomponentenbasis geprüft und gereinigt. Fehlerhafte Komponenten werden durch Originalteile ersetzt und die Geräte wieder neu zusammengesetzt.“ Kunden dürfen als ein iPhone 8 in einwandfreiem Zustand und ohne sichtbare Schäden erwarten.

Aber ist der Kostenpunkt von 350 Euro noch ein echtes Schnäppchen? Leider nein. Denn wer den Aldi-Preis für das iPhone 8 mit anderen Angeboten im Internet vergleicht, wird schnell merken: Ein generalüberholtes iPhone 8 bekommt man bei anderen Anbietern schon für 200 Euro.

Ein weiterer Haken an der Sache: Noch ist nicht klar, wie lange Apple Updates für das iPhone 8 liefert. Laut inside-digital.de soll es zwar in diesem Jahr noch einmal eine neue Firmware geben, was danach kommt, ist jedoch ungewiss.

Video: Neues Ranking: Diese Smartphones gehen am häufigsten kaputt

Aldi hat noch mehr Smartphones im Angebot: Gibt es das Motorola zum Schnäppchen-Preis?

Wie steht es aber um das Smartphone von Motorola, das Aldi ebenfalls ab dem 29. April in den Filialen im Angebot hat? Grundsätzlich ist das „Moto e7i POWER“ ein solides Einsteiger-Handy. Es ist mit 32 GB internem Speicher und einem 6,5 Zoll großen Display ausgestattet.

Doch wie inside-digital.de verrät, gibt es für nur 30 Euro mehr bereits das Motorola „Moto e7 Power“, ein Smartphone, das eine deutlich bessere Ausstattung als das Aldi-Angebot hat. So soll zum Beispiel der Prozessor leistungsstärker sein und bei dem Betriebssystem handelt es sich nicht um die abgespeckte Android Go-Version.

Also auch hier ist das Angebot von Aldi, der aktuell auch mit einem Müsli-Rückruf zu kämpfen hat, nur auf den ersten Blick lukrativ. Wie so oft sollten Kunden bei besonderen Schnäppchen-Angeboten lieber zweimal hinschauen. *Merkur ist ein Angebot des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Mehr zum Thema