Discounter reagiert

Aldi plant große Änderung an der Kasse: Neues Sortiment wegen Corona

Beim Discounter Aldi müssen sich Kunden bald in der Checkout-Zone auf eine Neuerung einstellen. Ein beliebtes Angebot wird verändert.

Essen/Deutschland – Die Corona-Krise hat das Einkaufsverhalten der Menschen stark verändert: Online-Shopping statt vor Ort einkaufen, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Geschäft und vermehrte Nutzung von Kartenzahlung sind nur drei Beispiele für das „neue Einkaufserlebnis“. Auch der Discounter Aldi hat auf die Corona-Pandemie reagiert – und ein beliebtes Angebot verändert.

DiscounterAldi
HauptsitzEssen
Umsatz91,9 Milliarden USD (2018)
CEOMarc Heußinger (1. Jan. 2013–)
Gründung1946, Essen
GründerKarl Albrecht, Theo Albrecht

Neuerung bei Aldi: Angebot an der Kasse wird verändert – wegen der Corona-Pandemie

Es ist ein wahres Paradies für Klein und Groß: Die aufgereihten Süßigkeiten und Knabber-Leckereien, die nicht nur beim Discounter Aldi, sondern auch bei vielen anderen Supermärkten, an oder kurz vor der Kasse angeboten werden. In Fachkreisen werden diese Produkte, die beim Schlangestehen zu einem Spontankauf einladen auch „Impuls-Produkte“ genannt.

In Zeiten der Corona-Pandemie lassen sich jedoch offenbar immer weniger Menschen zu spontanen „Impuls-Käufen“ verleiten, Schokolade, Kaugummi und Co. wurden in den vergangenen Monaten bei Aldi Süd und Aldi Nord eher zum Ladenhüter, berichtet auch Merkur.de*. Möglicherweise, weil viele Menschen mehr aufs Geld achten müssen oder sich einfach nicht so lange im Laden aufhalten wollen.

Aldi, wo es jetzt auch Superfood im Angebot gibt, hat deshalb nun Konsequenzen gezogen – und will die Kassen-Zone in seinen Deutschland-Filialen verändern. Im Checkout-Bereich soll es deshalb bald bundesweit Neuerungen geben. Das bestätigte der Discounter-Gigant auch gegenüber der Lebensmittel Zeitung.

Aldi verändert Angebot in der Kassen-Zone – bald sollen Masken und Desinfektionsmittel angeboten werden

Alle Süßigkeiten-Freunde müssen jetzt jedoch nicht in Panik verfallen: Aldi plant zwar Änderungen im Kassen-Bereich, aber Schokolade, Studentenfutter und Co. sollen trotzdem nicht komplett gestrichen werden. Stattdessen sollen die Waren lediglich neu arrangiert – und um corona-nützliche Produkte erweitert werden (mehr Aldi-News bei RUHR24.de).

„Durch die volumen- und nachfragegerechte Platzierung der Artikel in unterschiedlichen Kartongrößen können wir generell Platz für weitere Artikel schaffen“, heißt es seitens Aldi dazu.

Aldi Süd nimmt bald FFP2-Masken ins Sortiment auf.

Neues Angebot bei Aldi an der Kasse wegen Corona: Weniger Schokolade, mehr Desinfektionsmittel

Konkret bedeutet das: Neben Studentenfutter, Schokolade und Kaugummis sollen deshalb bald auch „Corona-Produkte“ wie Masken oder Desinfektionsmittel an der Kasse angeboten werden. Diese Produkte sind in der Corona-Pandemie im Alltag unverzichtbar – und deshalb offensichtlich gefragter denn je.

Das neue Kassenangebot mit dem erweiterten Sortiment an „Impuls-Produkten“ gibt es bereits in einer vor kurzem eröffneten Filiale in der Rhein-Main-Region. Nach und nach sollen laut Aldi bald jedoch alle Filialen in Deutschland angepasst werden.

Für die Zukunft plant Aldi übrigens noch weitere Änderungen: So soll beispielsweise derzeit an einem digitalen System gearbeitet werden, mit dessen Hilfe Einkaufswagen mit dem Smartphone entsperrt werden sollen. Es bleibt also spannend, auf welche Änderungen sich Aldi-Kunden in Zukunft noch freuen dürfen.*Merkur.de ist wie RUHR24.de Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: ©  Jens Kalaene/dpa, Rolf Vennenbernd/dpa, Collage: Ruhr24

Mehr zum Thema