Schnelles Handeln angesagt

Abfluss gluckert: Hausmittel retten Spüle und Waschbecken

Kommt es zu einem gluckerndem Abfluss in der Spüle oder im Waschbecken, sollten Verbraucher schnell handeln. Hausmittel können dabei bereits helfen.

Dortmund – Ein gluckernder Abfluss ist in der Regel kein gutes Zeichen. Denn dies deutet darauf hin, dass eine Rohrverstopfung im Anmarsch ist. Um dem vorzubeugen, können Verbraucher einige Hausmittel-Tricks anwenden.

Abfluss gluckert: Hausmittel-Tricks retten Spüle und Waschbecken

Eine Rohrverstopfung entsteht beispielsweise durch Schmutz, Fettablagerungen oder Haare. Dann fängt oftmals der Abfluss des Waschbeckens oder der Spüle an zu gluckern. Verbraucher müssen dann nicht gleich zu chemischen Rohrreinigern greifen, denn dieser können im schlimmsten Fall sogar schaden und sich an verengten Rohrstellen ablagern, wie die Website Für Sie berichtet.

Stattdessen reichen einfache Hausmittel. Wer Cola im Haus hat, kann das Getränk nutzen, um dem gluckernden Abfluss ein Ende zu bereiten. Benötigt werden dafür drei bis vier Liter, wie Für Sie berichtet. Die Flüssigkeit soll nach und nach in den Abfluss gekippt werden – jedoch mit kurzen Pausen zum Einwirken (mehr Lifehacks bei RUHR24).

Durch den Phosphor in der Cola soll der Abfluss wieder sauber werden und aufhören zu gluckern. Das Getränk sorgt für eine chemische Reaktion, welche es schafft, Ablagerungen zu beseitigen. Alternativ gibt es jedoch auch noch weitere Hausmittel für verstopfte Abflüsse, wie beispielsweise Gebissreiniger.

Abfluss gluckert: Essig und Natron als Wunderwaffe für Spüle und Waschbecken

Die Hausmittel Essig und Natron eignen sich ebenfalls dafür, dem Gluckern zu entkommen, wie utopia.de berichtet. Dafür werden vier Esslöffel Natron in den Abfluss gegeben. Im Anschluss folgt dann eine halbe Tasse Essigessenz. Bevor das Ganze mit heißem Wasser nachgespült wird, sollte die Mischung eine Weile einwirken. Doch auch in der Dusche ist Essig eine wahre Wunderwaffe.

Bei hartnäckigen Verstopfungen im Abfluss kann hingegen ein Pömpel helfen, so tippscout.de. Zunächst muss dafür Wasser in die Spüle oder das Waschbecken einlaufen, bis sich zwei, drei Zentimeter aufgestaut haben.

Wenn der Abfluss gluckert, können Hausmittel helfen.

Dann können Verbraucher den Pömpel an den Abfluss ansetzen, anpressen und absaugen. Sollte dann keine Wirkung folgen und der Abfluss immer noch gluckern, kann als letzte Alternative ein Handwerker zur Hilfe geholt werden.

Rubriklistenbild: © YAY Images/Imago

Mehr zum Thema