Bild: Screenshot Instagram/@mariogotze

Egal ob auf Facebook, Instagram oder Twitter: Um Bilder mit dem Hashtag #10yearchallenge kommen Nutzer zurzeit nicht herum. Auch der ein oder andere BVB-Star zieht mit.

Nachdem es ein einfaches Hühnerei geschafft hat, Kylie Jenner vom Thron der meisten Likes zu stoßen, bahnt sich jetzt bereits der nächste Social Media-Trend an. 10 Year Challenge heißt der Trend, der zurzeit Millionen von Nutzern in den sozialen Netzwerken begeistert.

Bei der, zu deutsch, „10 Jahres Challenge“ zeigen User, wie sie sich in der letzten Dekade verändert haben. Im Grunde geht es also um ein Vorher-Nachher-Bild – aber eben mit genau 10 Jahren Unterschied.

Diese Promis machen’s vor

Neben zahlreichen privaten Vorher-Nachher-Fotos hat sich auch die Promiwelt auf den Throwback-Trend eingelassen. Mehr als 97 Millionen Follower haben zum Beispiel die #10yearchallenge von Superstar Nicki Minaj mitverfolgt.

View this post on Instagram

🤪😅

A post shared by Barbie® (@nickiminaj) on

Auch die Schauspielerin Reese Witherspoon hat Gefallen an der 10 Year Challenge gefunden. Die beiden Frauen beweisen: Älter werden muss nicht immer etwas Schlechtes sein.

Aber nicht alle Promis nutzen die Challenge zur Selbstdarstellung. Supermodel Heidi Klum will auf ihrem Instagram-Profil auf die schmelzenden Eisberge und den Klimawandel aufmerksam machen.

10 Year Challenge auch beim BVB angekommen

Nicht nur Hollywoodsternchen haben Spaß an der 10 Year Challenge. Auch beim BVB scheint der Instragram-Hype angekommen zu sein. Mario Götze postete auf seinem Account folgenden Vergleich:

View this post on Instagram

It’s been a while 😜 #10yearchallenge

A post shared by MARIO GÖTZE (@mariogotze) on

Auch Axel Witsel hat bei der Challenge mitgemacht. Damals noch recht kahl auf dem Kopf präsentiert sich der BVB-Kicker auf der Foto-Plattform.

Experten warnen vor 10 Year Challenge

Doch nicht alle teilen die Begeisterung für die Ten Year Challenge. So hat die Technologie-Expertin und Journalistin Katie O’Neill auf Twitter angemerkt, dass die Challenge auch ein Trick der Plattformen sein könnte.

Durch die Challenge könnten diese nämlich große Mengen an Bildmaterial sammeln und die künstliche Intelligenz bei der Gesichtserkennung trainieren.

Alleine auf Instagram finden sich unter dem Hashtag #10yearchallenge mehr als 3 Millionen Posts.

Aktuelle Top-News:

Laut dem Digital-Portal lead-digital.de würden dabei nur wenige bedenken, dass die Fotos letzten Endes auf dem firmeneigenen Servern von Facebook landen.

Facebook selbst bestreitet den Vorwurf, hinter der Challenge zu stecken. Stattdessen sei der Trend von den Nutzern selbst ausgegangen.