Schalke und Atalanta wohl an Philipp Max interessiert - was wird aus Robin Gosens?

+

Philipp Max will den FC Augsburg verlassen. Zu den Interessenten gehören Schalke und Atalanta Bergamo. Im Poker könnte auch Robin Gosens eine Rolle spielen.

Philipp Max (25) möchte den FC Augsburg verlassen. Mit Atalanta Bergamo und Schalke 04 sind offenbar zwei Teams am Linksverteidiger interessiert.

Update, Sonntag (18. August), 15.54 Uhr: Offenbar kommt Bewegung in die Personalie Philipp Max. Sascha Riether äußerte sich nach dem Spiel gegen Gladbach positiv über den 25-Jährigen. Das berichtet die WAZ.

„Ich glaube schon, dass er bereit wäre, wieder nach Hause zu kommen, wenn Schalke anruft", so Riether. Ob Max nun wirklich zu Schalke wechselt, bleibt aber vorerst abzuwarten.

Trainer David Wagner geht nämlich nicht davon aus, dass vor dem Heimspiel gegen Bayern ein neuer Spieler verpflichtet wird. Kommt danach aber Juan Miranda (19) vom FC Barcelona zum S04?

Ursprungsmeldung vom 16. August (Freitag), 16.42 Uhr.

Das Transferfenster für die Bundesliga schließt am 2. September. Bis dahin könnte es zu einem interessanten Poker zwischen dem FC Augsburg, Schalke 04 und Atalanta Bergamo kommen.

Denn: Laut kicker sind die Fuggerstädter bereit, den wechselwilligen Philipp Max, der schon mit dem BVB in Verbindung gebracht wurde, auch per Leihe ziehen zu lassen. Königsblau und Atalanta Bergamo beschäftigen sich demnach beide mit einem Transfer.

Tritt Philipp Max bei Schalke in die Fußstapfen seines Vaters?

Max hätte somit die Wahl zwischen dem Klub, mit dem sein Vater Martin (51) 1997 den Uefa-Cup gewann oder dem Champions-League-Teilnehmer Atalanta. Kurioserweise könnte der S04, der auch an Ricardo Rodriguez (26) dran sein soll, selbst dann von einem Transfer profitieren, wenn sich der Noch-Augsburger gegen einen Wechsel ans Berger Feld entscheidet.

Denn: Bisher hält Robin Gosens (25), mit dem sich Schalke längst einig sein soll, die Position des Linksverteidigers beim italienischen Erstligisten inne. Kommt Max, wäre Atalanta wohl bereit, Gosens, der weiter zu seinem Herzensklub Schalke wechseln will, ziehen zu lassen. Bislang ziert sich der Klub aus dem Norden Italiens, das Angebot vom S04 anzunehmen.

Reschke ist wohl gegen einen Transfer

Innerhalb der sportlichen Führungsriege bei den "Knappen" herrscht laut kicker allerdings Uneinigkeit bezüglich eines Transfers von Max. Während David Wagner (47) demnach auf einen Transfer pocht, soll der Technische Direktor Michael Reschke (61) weniger begeistert sein.

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Gladbach, wollte sich Wagner zu den Gerüchten nicht äußern. "Es gebührt der Respekt gegenüber Augsburg, dass ich dazu keinen Kommentar abgebe." Eins ist sicher: In Sachen Transfers bleibt es beim S04 spannend.