"Er war ein Vorbild für alle"

Weston McKennie unter Schock: So erfuhr der Schalke-Profi vom Tod der NBA-Legende Kobe Bryant

Weston McKennie hat sich über den Unfalltod von Kobe Bryant geäußert
+
Weston McKennie hat sich über den Unfalltod von Kobe Bryant geäußert

Kobe Bryant kam am Sonntag bei einem Helikopter-Absturz ums Leben. Jetzt hat sich Schalke-Profi Weston McKennie zum Tod der NBA-Legende geäußert.

  • Kobe Bryant verstarb am Sonntag im Alter von 41-Jahren.
  • Die ganze Welt zeigt riesige Anteilnahme am Tod der NBA-Legende.
  • Weston McKennie hat die schlimme Nachricht im Beisein eines Mitspielers erfahren.

Gelsenkirchen - Am Sonntag (26. Januar) wurde die Sportwelt durch den Unfalltod der NBA-Legende Kobe Bryant (starb im Alter von 41 Jahren) bis ins Mark erschüttert. Weltweit machte sich Fassungslosigkeit breit. 

Die Welt trauert um NBA-Legende Kobe Bryant

Gegen 10 Uhr Ortszeit verbreitete sich die schreckliche Nachricht am vergangenen Sonntag wie ein Lauffeuer: Kobe Bryant ist bei einem Hubschrauber-Absturz in einem Vorort von Los Angeles ums Leben gekommen. Mit an Bord war seine 13-jährige Tochter Gianna. 

Auf der ganzen Welt zeigten die Menschen Anteilnahme am Tod der NBA-Legende. Auch Marco Reus (30), JP Kraemer (39) und Erling Haaland (19) zeigten sich betroffen.

Weston McKennie im Schock: So erfuhr der Schalke-Profi vom Tod von Kobe Bryant

Neben der Dortmunder Prominenz äußerte sich ebenfalls Schalke-Profi Weston McKennie (21) zum Tod von Kobe Bryant: "Ich war mit Rabbi Matondo essen und habe es dann gesehen, ich war schockiert", sagte der 21-jährige am Dienstag (28. Januar) in der Mixed Zone im Rahmen des Schalke-Trainings.

"Es ist eine Person, bei der du sagst, er hat in seinem Leben alles richtig gemacht und jetzt war die Zeit, wo er sein Leben richtig genießen konnte. Er war für alle ein Vorbild", fuhr Schalke-Profi Weston McKennie fort.

Kobe Bryant beendete 2016 seine aktive Basketball-Karriere bei den Los Angeles Lakers. In seiner zwanzigjährigen Laufbahn als Profi bei den Lakers holte die Legende fünf NBA-Meisterschaften. 

Weston McKennie vom S04: "Kobe Bryant war ein Vorbild für alle"

Nicht alleine deswegen war und ist der US-Amerikaner ein Vorbild für viele Sportler und Privatpersonen auf der ganzen Welt. So wohl auch für Schalke-Profi Weston McKennie, der nach seiner Verletzung schneller als erwartet sein Comeback in der Bundesliga feiern durfte. 

Beim 0:5-Fiasko gegen den FC Bayern München überraschte David Wagner (48) die Fans des S04 mit einem zehnminütigen Kurzeinsatz des Defensiv-Spezialisten. Ursprünglich war geplant, dass Weston McKennie dem FC Schalke 04 erst in einem der beiden Spiele gegen die Berliner Hertha (31. Januar oder 4. Februar) wieder zur Verfügung stehen würde

Video: Nach Tod von Kobe Bryant: Behörde untersucht Absturzort

Dennoch wird der Defensiv-Allrounder in den kommenden ein bis zwei Monaten noch mit einer Schiene für die "Königsblauen" auf dem Platz stehen. Laut eigener Aussage empfindet Weston McKennie das Tragen des Hilfsmittels jedoch manchmal noch als unangenehm.