"Bin erstmal kein Spieler von Schalke" - Teuchert spricht über seinen Wechsel zu Hannover 96

Cedric Teuchert. Foto: Armin Weigel/dpa
+
Cedric Teuchert. Foto: Armin Weigel/dpa

Cedric Teuchert wechselt auf Leihbasis von Schalke 04 zu Hannover 96. Im Interview spricht der Stürmer über den Wechsel. Hier mehr erfahren.

In der kommenden Saison geht Cedric Teuchert (22) für Hannover 96 auf Torjagd. Im Interview spricht der Stürmer über den Wechsel und blickt auf die vergangene Saison beim S04 zurück.

  • Cedric Teuchert wechselt auf Leihbasis zu Hannover 96.
  • Der 22-Jährige hofft auf viel Spielzeit bei den Niedersachsen.
  • Die vergangene Spielzeit auf Schalke sei ein "Scheißjahr" gewesen.

"Das ist ein Neustart für mich. Auf Schalke war's ein Scheißjahr mit wenig Spielzeit. Es gibt hier Spieler, von denen ich viel lernen kann, die seit Jahren auf höchstem Niveau spielen. Deswegen habe ich richtig Lust, mit den Jungs anzupacken und in die Saison zu starten", so Teuchert im Interview mit Sportbuzzer.

Teuchert hat eine verkorkste Saison beim S04 hinter sich

In der vergangenen Saison kam Teuchert, der sich auch bei Hannover 96 direkt verletzte, bei Schalke 04 nur auf neun Einsätze bei den Profis. Zweimal ging der Stürmer auf eigenen Wunsch für die U23 in der Oberliga Westfalen an den Start. Ähnlich verlief die vergangene Saison für Haji Wright (21), der im Visier von 1860 München stehen soll.

Die schwache Saison kostete den 22-Jährigen seinen Platz im Kader für die U21-EM. In einem Interview von U21-Trainer Stefan Kuntz (56) klang es so, als würde Teuchert seinen Wechsel zu Schalke bereuen.

"Hannover ist die beste Entscheidung für mich"

Bei Hannover 96 hofft die Leihgabe von Schalke 04 deshalb auf mehr Einsatzzeit. "Ich bin ein junger Spieler und muss noch viel lernen. Da ist es auch wichtig, das Vertrauen zu spüren. Das habe ich vom ersten Tag vom Trainer und von Herrn Schlaudraff mit auf den Weg bekommen. Deshalb war Hannover für mich die beste Entscheidung."

Den Niedersachsen soll Teuchert bei der Mission "direkter Wiederaufstieg" helfen. Nach einer schwachen Saison mit vielen vereinsinternen Unruheherden muss 96 den bitteren Gang in die zweite Liga antreten.

Zukunft auf Schalke? Teuchert hält sich bedeckt

Wie es nach der Saison für Cedric Teuchert weitergeht, ist unklar - eine Rückkehr zum S04 erscheint jedoch unwahrscheinlich. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat sich Hannover 96 eine Kaufoption gesichert. Durch den Transfer von Benito Raman (24) hat sich die Chance auf mehr Einsatzzeit bei Königsblau nicht unbedingt erhöht.

+++ Das S04-Testspiel bei RW Oberhausen im Liveticker +++

Der Stürmer denkt, zumindest öffentlich, derzeit nicht über seine sportliche Zukunft nach. "Für mich darf jetzt keine Rolle spielen, was nächstes Jahr ist. Ich bin erstmal kein Spieler mehr von Schalke, deshalb ist nur Hannover wichtig." Ein neuer Spieler von Schalke könnte indes Matheus Pereira (23) sein. Schalke zeigt Interesse.