Suat Serdar glänzt auf Schalke: So schwärmt Gerald Asamoah vom neuen S04-Star

+
Suat Serdar (r.) beim Training mit dem DFB-Team. Foto: Bernd Thissen/dpa

Suat Serdar ist derzeit in aller Munde. Jetzt schwärmt auch Schalke-Legende Gerald Asamoah vom deutschen Nationalspieler. Hier die Infos.

Wie gut ist Suat Serdar (22) vom FC Schalke 04 wirklich? Gerald Asamoah (41) hat dazu eine mehr als nur eindeutige Meinung.

  • Suat Serdar könnte gegen Argentinien sein erstes Länderspiel für die A-Nationalmannschaft vom DFB absolvieren.
  • Für Gerald Asamoah ist die momentane Entwicklung keine Überraschung.
  • Die Schalke-Ikone schwärmt in den allerhöchsten Tönen von dem zentralen Mittelfeldspieler.

Suat Serdar: Beinahe TSG Hoffenheim statt Schalke 04

Beinahe wäre Suat Serdar bei der TSG Hoffenheim und nicht auf Schalke gelandet. Doch so erfreuen sich alle Königsblauen an dem zentralen Mittelfeldspieler, der derzeit aufblüht.

So zum Beispiel auch Gerald Asamoah, der beim Eklat zwischen Bulgarien und England außer sich war. Der gerät regelrecht ins Schwärmen, wenn er an den 22-Jährigen denkt.

Gerald Asamoah hat noch nie einen talentierteren Spieler gesehen

"Suat ist einer der talentiertesten Spieler, die ich je gesehen habe. Ich habe ihm letzte Mal gesagt: ‚Junge, du weißt gar nicht, wie gut du bist'", verrät der 41-Jährige gegenüber Sport1.

Damit nicht genug. Gerald Asamoah findet, dass Suat Serdar sich die DFB-Nominierung absolut verdient habe.

Gerald Asamoah absolvierte 51 Länderspiele und ist Vize-Weltmeister

"Man merkt, dass er total Selbstvertrauen hat – auch das vom Trainer. Er liefert Woche für Woche ab, deswegen hat er es sich verdient."

Gerald Asamoah weiß, wovon er spricht. Mit Deutschland wurde der ehemalige Stürmer 2002 Vize-Weltmeister und absolvierte insgesamt 51 Länderspiele (sieben Tore).

Suat Serdar könnte ausgerechnet in Dortmund Debüt unter Joachim Löw feiern

Suat Serdar, mit dem Schalke vorzeitig verlängern will, könnte nun am Mittwoch (9. Oktober) ausgerechnet in Dortmund gegen Argentinien sein erstes feiern. Zuletzt wurde er im vergangenen Sommer noch mit der deutschen U21-Nationalmannschaft Vize-Europameister.

"Suat ist ein Instinktfußballer, der sehr torgefährlich ist. Er ist auch technisch sehr stark, laufstark und hat einen super Schuss", so Gerald Asamoah gegenüber Sport1 weiter.

Gerald Asamoah rät: Schalke-Star muss das jetzt genießen

Der sieht auch einen deutlichen Entwicklungsschritt bei Suat Serdar, der übrigens Ozan Kabak nach dessen Militär-Salut verteidigte. "Das muss er aber noch öfter einbringen. Das macht er aber dieses Jahr."

In der Tat. In den vergangenen vier Bundesligaspielen erzielte der zentrale Mittelfeldspieler drei Tore. Als Belohnung durfte Serdar gegen Argentinien sein Debüt in der Nationalmannschaft feiern.

Kein Wunder, wenn Gerald Asamoah dem 22-Jährigen also einen ganz bestimmten Rat mitgibt: "Er muss das jetzt genießen und genauso weitermachen. Für Schalke 04 ist es überragend."