Bild: Ina Fassbender/dpa

Auch beim glücklichen 1:1 gegen den FC Nürnberg zeigte der S04 keine gute Leistung. Trainer Huub Stevens war enttäuscht über die Leistung seiner Mannschaft und zeigte Verständnis gegenüber den Fans.

„Das heute war einfach ein richtig schlechtes Spiel“, sagte Stevens bei Eurosport. „Wenn du dann noch siehst, was du in den letzten Minuten für Chancen auslässt, dann weißt du, das ist purer Abstiegskampf.“

Kurz vor Schluss hatte Bastian Oczipka noch eine gute Möglichkeit zum Siegtreffer ausgelassen. Verdient wäre ein Sieg aus Stevens Sicht aber nicht gewesen.

„Mit beiden Halbzeiten kann man nicht zufrieden sein. Wir haben zu wenig Fußball gezeigt und das, was in der Mannschaft steckt, haben sie heute nicht gezeigt“, befand Stevens.

S04-Trainer Stevens: Ausgleich ist das einzig Positive

Auch Stürmer Guido Burgstaller gab zu, dass man mit dem Punkt zufrieden sein müsse. „Nürnberg hat super Fußball gespielt und war über 70 Minuten besser als wir.“ Nur in den ersten 15 bis 20 Minuten nach der Pause seien die Knappen besser gewesen.

Sein Trainer war froh, dass es nach dem 0:1 von Nürnberg in der 82. Minute noch für das 1:1 reichte. „Das ist das einzige, womit man zufrieden sein kann. Das wir noch zurückgekommen sind. Der Rest war nur schlecht.

In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

So schlecht, dass Stevens auf der Pressekonferenz nach dem Spiel meinte, er bräuchte ärztliche Unterstützung. „Da muss ich meinen Kardiologen anrufen.“

Wie man gegen Nürnberg gespielt habe, sei nicht in Ordnung gewesen, so Stevens. „Da habe ich Verständnis für die Enttäuschung der Fans.“

Diese hatten nach der Punkteteilung ihre Enttäuschung offen gezeigt und die Mannschaft mit „Außer Nübel, könnt ihr alle gehn“-Rufen gestraft.

„Wenn sie die Leistung von Schalke heute gesehen haben, kann ich verstehen, dass sie enttäuscht sind“, sagte Stevens. Gegen Bremen und Frankfurt sei das anders gewesen, „da haben die Fans nämlich gesehen, dass wir gekämpft haben und alles gegeben haben.“

Aktuelle S04-Themen

Auch Guido Burgstaller gab Stevens Recht und zeigte Verständnis für die Reaktionen der Fans. „Nach der Leistung heute, haben wir uns das eventuell verdient. Aber klar tut das weh.“

Nach dem Spiel solle man aber vor allem über die Leistung reden und „die war einfach schlecht.“ Jetzt müsse man sich zusammenreißen, denn „sonst werden wir nicht viele Punkte holen.“