Bild: Rolf Vennenbernd/dpa

Der eine beendete (mal wieder) seine Trainer-Karriere, der andere seine Zeit als Profi-Spieler. Die Rede ist von Huub Stevens (65) und Sascha Riether (36). Letzterer bekam nach dem 0:0 gegen den VfB Stuttgart einen wichtigen Rat vom Jahrhundert-Trainer des S04.

„Er soll erst einmal Abstand gewinnen. Das wäre das Allerbeste“, sagte Stevens über Riether auf Nachfrage von RUHR24.

Stevens rät Riether erst einmal Abstand vom Fußball zu bekommen

Darauf freut sich der langjährige Bundesligaspieler (249 Spiele, 469 Pflichtspiele insgesamt) auch. Mal eine Pizza essen oder im Urlaub mal nicht für die Vorbereitung joggen gehen, plant der 36-Jährige.

Kommt Riether dann als Teammanager zum S04 zurück? Erste Gespräche bezüglich einer generellen Rückkehr gab es bereits mit Sportvorstand Jochen Schneider und eben auch Stevens.

Nach der Pause als Trainer in der Jugend anfangen

„Ich würde ihm den Rat geben, in der Jugend anzufangen. So habe ich das auch gemacht. Sieben Jahre habe ich in der Jugend gearbeitet“, erinnert sich der Schalker Jahrhundert-Trainer noch genau.

„Als Spieler willst du immer nur gewinnen. In der Jugend geht es aber nicht nur ums Gewinnen. Da geht es beispielsweise auch darum, einen jungen Spieler zu entwickeln“, so Stevens weiter.

In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Riether selbst deutete bereits an, in Zukunft mal Trainer werden zu wollen. Zumindest eher, als Manager zu werden.

Geht es nach Stevens, wäre das eine gute Wahl. „Wenn man mit jungen Spielern arbeitet, bekommt man mehr Geduld. Junge Menschen einen Schritt weiter zu bringen, immer wieder, das ist die Herausforderung“, so der 65-Jährige gegenüber RUHR24.

Die Weiterentwicklung eines jungen Spielers ist laut Stevens die Herausforderung

Dabei gehe es natürlich ebenso darum, auch im Training immer alles zu geben und Wettbewerbe zu gewinnen. Doch es komme auf noch viel mehr an.

„Du musst bei einer Entwicklung eines Spielers viel mehr Geduld haben, als ein Spiel möglicherweise gewinnen zu können. Das dauert viel länger“, so Stevens weiter.

Aktuelle S04-Themen:

Zunächst aber einmal gönnt Riether sich eine Pause. Nachdem es unter der Woche bereits einen gemeinsamen Mannschaftsabend gab, bei dem er einen von allen unterschriebenen Flipper für seinen kleinen Party-Keller geschenkt bekam, wird nun erst einmal Zeit mit der Familie verbracht. Die war zum Abschied nämlich extra komplett aus Freiburg angereist.