Bild: Ina Fassbender/dpa

Heute (28. August) kehrt Nabil Bentaleb (24) nach seiner Reha in Frankreich zum FC Schalke 04 zurück. Unter anderem, weil die Verhandlungen mit Werder Bremen stocken.

  • Werder-Manager Frank Baumann (43) überraschte am Dienstag (27. August) mit der Aussage, Schalke wolle Bentaleb wohl wieder integrieren.
  • Dieser Aussage widersprach Schalkes Vorstandsmitglied Alexander Jobst (45) indirekt.
  • Trotzdem kehrt Bentaleb aus zwei nicht optimalen Gründen vorerst zurück zum S04.

Die Aussagen vom Werder-Manager am Dienstag (27. August) sorgten für mächtig Wirbel. Frank Baumann sagte, dass Schalke Nabil Bentaleb (24) wohl wieder integrieren möchte.

Werder Bremen und Schalke 04 verhandeln derzeit wegen Bentaleb

Zählt das zur Verhandlungstaktik des 43-Jährigen? Schließlich verhandelt Werder Bremen derzeit mit dem S04 über einen Transfer des zentralen Mittelfeldspielers, wie Schalkes Marketing- und Kommunikationsvorstand Alexander Jobst (45) bereits bestätigte.

Doch laut übereinstimmenden Medienberichten stocken die Gespräche zwischen den Klubs derzeit. Die neuesten Aussagen der Weder-Verantwortlichen lassen sogar vermuten, dass der Transfer von Bentaleb geplatzt ist. Knackpunkt ist vermutlich das finanzielle Paket, bestehend aus Leihe mit Kaufoption. Platzt der Deal mit Bentaleb, der auch auf dem Weg nach Lyon gewesen sein soll, also doch noch auf den letzten Metern?

Jobst und Schneider widersprechen Baumann

Die Baumann-Aussagen verwundern dennoch. Denn wie Jobst und auch Sportvorstand Jochen Schneider (48) gegenüber der WAZ beziehungsweise der Bild bestätigten, ist die Rückkehr nicht völlig ungewöhnlich.

So lange Bentaleb, von dem Werder-Spieler Maximilian Eggestein (22) schon geschwärmt hat, Spieler des FC Schalke 04 sei, würde er auch so behandelt, so die beiden Verantwortlichen. Sprich: Sportmedizinische Leistungstests und medizinische Checks nach einer Verletzung und Reha gehören zum Wiedereinstieg dazu.

+++ Verpflichtet Werder Bremen Nabil Bentaleb nun im Winter? +++

Jobst widersprach allerdings der Darstellung, dass der Spieler deswegen wiedereingegliedert wird. Nach wie vor ist der S04 an einem Verkauf interessiert, so der Marketing- und Kommunikationsvorstand gegenüber der WAZ weiter.

Bentaleb hat seine Reha in Frankreich abgeschlossen

Bentaleb hatte sich nach der Saison einer Operation unterzogen und anschließend die Reha in Lille (Frankreich) begonnen. Ungewöhnlich ist hingegen, dass das komplette individuelle Training später mit einem persönlichen Trainer und nicht auf Schalke fortgesetzt wurde.

+++ Bleiben Bentaleb und Konoplyanka auf Schalke? Jetzt spricht Jochen Schneider +++

Nun kehrt der algerische Nationalspieler aber heute (28. August) zunächst zurück zum Berger Feld, weil die Reha abgeschlossen ist. Ein Umstand, der für alle Beteiligten alles andere als optimal ist.