"Will alles für meinen Verein geben" - Benjamin Stambouli brennt auf das Derby mit Schalke 04

Benjamin Stambouli vom FC Schalke 04, Foto: dpa
+
Benjamin Stambouli vom FC Schalke 04, Foto: dpa

Benjamin Stambouli äußert sich im Interview zur Niederlage in Hoffenheim und blickt voraus auf dasRevierderby am kommenden Samstag mit Schalke 04.

Benjamin Stambouli (29) vom FC Schalke 04 äußerte sich in der Mixed Zone über die Lehren aus dem Spiel in Hoffenheim und natürlich das anstehende Derby.

  • Stambouli hofft auf einen Lerneffekt aus dem Hoffenheim-Spiel.
  • David Wagner fordert von den Spielern einen "Killerinstinkt".
  • Im anstehenden Derby sieht er einen Vorteil für Schalke.

Stambouli und Schalke haben Lehren gezogen: "Hatten eine gute Analyse nach Hoffenheim"

Die Aufarbeitung der Niederlage in Hoffenheim sieht der 29-jährige als gelungen an. "Wir haben das Spiel gut analysiert", so Benjamin Stambouli, der Schalke-Fans zuletzt Hoffnung auf eine Vertragsverlängerung machte.

Jetzt gehe es darum, aus den Fehlern zu lernen und es beim nächsten Mal besser zu machen. Denn das nächste Spiel ist immerhin das Revierderby, für das die Polizei gleich doppelt gefordert ist, was an den Zweitmannschaften von Schalke und dem BVB liegt.

S04-Coach David Wagner fordert Killerinstinkt

Als zentrales Problem hat Coach David Wagner (48) dabei offenbar den fehlenden Killerinstinkt ausgemacht. "In beide Richtungen, offensiv und defensiv", gibt Benjamin Stambouli, dem wegen einer Verletzung das Aus für 2019 droht, seinem Trainer recht.

Damit gemeint ist zum einen die fehlende Konsequenz in der Verteidigung und zum anderen fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor des Gegners.

Der dort erneut glücklose Guido Burgstaller (30) wurde von Sportvorstand Jochen Schneider (49) zuletzt verteidigt.

Stambouli sieht Schalke im Derby aus einem ganz bestimmten Grund im Vorteil

Im Derby, für das Schalke gegen den BVB gute Einzelkritik und Noten bekam, kann alles passieren, so Stambouli. Das verrückte 4:2 der Schalker in der letzten Saison sieht er als "das Maximum"

Damit so etwas wieder gelingt, will der Vize-Kapitän alles für seinen Verein geben. Von seinen Teamkollegen fordert er am Samstag einen "Killerinstinkt von 1904%". Dass er alles für Schalke gibt, erklärte Benjamin Stambouli erneut in einem Interview, in dem er auch über seine Verletzung sprach.

Einen Vorteil sieht Benjamin Stambouli, für den es wie bei Daniel Caligiuri einen konkreten Schalke-Plan gibt, in der Belastung. Der BVB muss heute in der Champions League bei Inter Mailand ran und hat somit deutlich weniger Pause.

"Ich weiß aus Erfahrung, dass das Spiel nach der Champions League immer schwer ist", hofft er auf etwas müde Borussen. Es gibt zumindest vier Gründe, warum Schalke im Derby gegen den BVB Favorit ist.

Zu dem Zeitpunkt wusste aber noch keiner, dass es ordentlich Ärger geben würde. Mittlerweile bezog der DFB Stellung um die strittige Elfmeter-Szene im Derby zwischen Schalke und dem BVB.