Bild: dpa

Alexander Nübel sah im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am vergangenen Samstag (2. Februar) die Rote Karte für eine Notbremse. Nun gab der DFB die Strafe bekannt für den Schalker Torhüter bekannt.

Der 22-Jährige wurde vom Sportgericht des DFB für zwei Spiele gesperrt. Damit verpasst er die Bundesligaspiele gegen den FC Bayern München (9. Februar) und den SC Freiburg (16. Februar). Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

Fährmann auch im Pokal zwischen den Pfosten

Ersetzt wird Nübel in der Zwischenzeit durch Ralf Fährmann, der auch im Pokalspiel gegen Fortuna Düsseldorf (6. Februar) das Tor hüten wird. Ein langfristiges Comeback des degradierten Fährmann, der nicht an eine Schalke-Flucht denkt, schloss Trainer Domenico Tedesco allerdings aus:

Aktuelle S04 Themen:

„Wir haben uns vor ein paar Wochen für diesen Torwart-Tausch entschieden. Das war ein riesiges Brett für alle Beteiligten. Wegen einer Roten Karte jetzt alles umzuwerfen? Puh! Das ist ein Reifeprozess für Alex Nübel, gehört auch dazu, sagte der Coach gegenüber der Bild-Zeitung.