Nach Düsseldorf-Pleite

Schalke-Stürmer Terodde warnt vor Aufstiegs-Endspurt: „Wird wieder so“

Schalke-Stürmer Simon Terodde ist nach der Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf alarmiert.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 steht in der 2. Bundesliga unter Zugzwang. Nach dem enttäuschenden S04-Auftritt bei Fortuna Düsseldorf beträgt der Rückstand der „Knappen“ auf den Relegationsplatz drei, auf einen direkten Aufstiegsplatz sogar vier Punkte. Stürmer Simon Terodde weiß um die Wichtigkeit der anstehenden Partie gegen den SC Paderborn und warnt vor dem weiteren Saisonverlauf.

Schalke 04: Simon Terodde warnt vor letzten zwölf S04-Spielen

„Gestern (Sonntag, 13. Februar, Anm. d. Red.) hat uns ein Gegner das Leben schwer gemacht und das wird die letzten zwölf Spiele auch so sein“, sagte Terodde im Interview bei Sport1. Insbesondere in den Heimspielen – wie dem anstehenden gegen den SC Paderborn (Freitag, 18. Februar, 18.30 Uhr) – müsse man jetzt überzeugender und souveräner auftreten.

Simon Terodde will mit dem S04 überzeugender auftreten.

„Da müssen wir die Siege einfahren. Ich hoffe, dass wir auch mal eine Serie starten“, so der Rekordtorschütze der 2. Bundesliga. Hoffnung macht Terodde, dass Schalke 04 nach schlechten Spielen bislang immer zurückgekommen sei. Zu lange will sich der 33-Jährige deshalb nicht mit dem 1:2 bei Fortuna Düsseldorf aufhalten.

Schalke 04: Simon Terodde sieht Aufstieg in die Bundesliga noch nicht in Gefahr

„Wir können das Düsseldorf-Spiel noch tagelang analysieren, aber für mich geht es irgendwann weiter Richtung Paderborn“, so Terodde. Gegen die auswärtsstarken Ostwestfalen muss der S04 ein anderes Gesicht zeigen. Auch Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis war mit der Leistung gegen Düsseldorf alles andere als zufrieden, wie wa.de* berichtet.

Das große Ziel vom Bundesliga-Aufstieg sah der Stürmer im Sport1-Talk aber noch nicht in Gefahr. „Wir haben den 14. Februar, die Saison endet Mitte Mai. Da können wir dann noch einmal sprechen. Wir sind enttäuscht, aber noch ist alles drin.“

Helfen könnte Schalke 04 dabei möglicherweise die Terminierung der kommenden Spiele. Nach dem Freitagsspiel gegen den SC Paderborn spielt Königsblau zweimal samstags um 13.30 Uhr. Die Schalker können mit Siegen somit den Druck vor den Spielen der weiteren Aufstiegskandidaten erhöhen und leiden weniger selbst unter jenem. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO