„Ein interessanter Spieler“

Schalke-Neuzugang lehnte S04-Angebot beim ersten Mal ab

14 Neuzugänge verpflichtete Schalke 04 im Sommer. Ein Spieler kam auf Empfehlung einer Klublegende – obwohl er einst ein S04-Angebot ablehnte.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 war im Sommer nach dem Bundesliga-Abstieg sehr aktiv auf dem Transfermarkt. Zu den S04-Transfer-News gehörten auch die Meldungen von 14 Neuzugängen. Einer von ihnen ist der Verteidiger Sepp van den Berg.

NameSepp van den Berg
Geboren20. Dezember 2001 (Alter 20 Jahre), Zwolle, Niederlande
PositionInnenverteidiger
Aktuelles TeamFC Schalke 04

Schalke-Neuzugang sagte zuerst ab: S04 bekam Transfer-Tipp von Klublegende

Sepp van den Berg wechselte am 30. August auf Leihbasis vom FC Liverpool zum S04, eine Kaufoption besitzt Schalke 04 nicht. Der Niederländer rechnete bereits mit einem Wechsel: „Um ehrlich zu sein, wusste ich schon während der Vorbereitung, dass ich ausgeliehen werde. Die Chance auf Spielzeit in Liverpool ist natürlich gering“, sagte er jetzt gegenüber dem niederländischen Fußball-Magazin ElfVoetbal.

Im Interview verriet der Schalke-Neuzugang zudem, dass er den Königsblauen vor fast zwei Jahren eine Absage erteilt hatte. Eine S04-Legende hatte den Klub auf den heute 20-Jährigen aufmerksam gemacht.

Schalke 04 wollte Sepp van den Berg schon im Januar 2021 holen – stattdessen kam Shkodran Mustafi

„Der Verein hat sich bereits vor anderthalb Jahren erkundigt“, sagte Sepp van den Berg gegenüber ElfVoetbal. Der FC Schalke 04 wollte den Innenverteidiger im Januar 2021 verpflichten.

Doch der Transfer kam nicht zustande, wie der Niederländer erklärte: „Damals habe ich mich für Preston North End entschieden.“ Der S04 verpflichtete stattdessen Shkodran Mustafi vom FC Arsenal für die Abwehrzentrale – und stieg am Ende der Saison 2020/21 aus der Bundesliga ab.

Schalke-Neuzugang Sepp van den Berg (r.) lehnte ein Angebot des S04 im Januar 2021 ab.

Huub Stevens gab Schalke 04 den Tipp: Sepp van den Berg „ein interessanter Spieler“

Aufmerksam auf Sepp van den Berg wurde der FC Schalke 04 durch die Klublegende Huub Stevens. Dieser verriet vor wenigen Tagen in einer Medienrunde, wie Transfermarkt.de berichtet: „Er ist ein Spieler, den ich schon seit einiger Zeit beobachte, und ich habe Schalke schon vor zwei Jahren gesagt, dass sie ihn im Auge behalten sollen. Er ist ein interessanter Spieler.“

Der frühere Trainer der „Knappen“, der bis Juli 2021 im Aufsichtsrat des Klubs saß, sieht im U21-Nationalspieler Sepp van den Berg sogar langfristig einen Kandidaten für die niederländische A-Nationalmannschaft.

Schalke 04 gewinnt Transfer-Rennen gegen FC Burnley: Sepp van den Berg wollte in die Bundesliga

Im Sommer 2022 kam schließlich die erneute Anfrage des FC Schalke 04 – und dieses Mal sagte Sepp van den Berg zu. Er habe zwar auch ein Angebot des englischen Zweitligisten FC Burnley gehabt, doch „die Bundesliga war meine Präferenz“, so der Verteidiger.

Huub Stevens empfahl dem FC Schalke 04 die Verpflichtung von Sepp van den Berg.

Drei Bundesliga-Spiele hat der Niederländer mittlerweile für den S04 absolviert – allesamt in der Startelf. Bis zum Saisonende sollen noch viele Partien dazu kommen.

Schalke-Verteidiger Sepp van den Berg hat den großen Traum von der Liverpool-Rückkehr

Sepp van den Berg fühlt sich gut: „Glücklicherweise spiele ich alle Spiele seit über eineinhalb Jahren. In der letzten Saison, einschließlich Jong Oranje (der U21-Nationalmannschaft, Anm. d. Red.), habe ich fast 60 Spiele erreicht. Ich habe ein Spiel verpasst. Körperlich bin ich in guter Verfassung. Diese Saison ist daher sehr wichtig.“

Denn der Innenverteidiger hat ein klares Ziel vor Augen. Der FC Schalke 04 soll nur eine Zwischenstation sein, um sich für seinen Stammverein FC Liverpool zu empfehlen, wo er bis 2024 unter Vertrag steht. „Mein Traum bleibt es, dort erfolgreich zu sein.“

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema