Schalke-Gerücht: Auch Stuttgart nun an Schubert interessiert

Torwart Markus Schubert (l.) im Dress von Dynamo Dresden. Foto: Sebastian Kahnert/dpa
+
Torwart Markus Schubert (l.) im Dress von Dynamo Dresden. Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Markus Schubert steht angeblich vor einem Wechsel zum S04. Der VfB Stuttgart ist auch an ihm interessiert. Eine Leihe könnte dabei helfen. Hier die Infos.

Torwart Markus Schubert (21) steht unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Schalke 04. Das berichtet ran.de, wonach nur noch letzte Details geklärt werden müssten.

  • Laut eines Berichts steht der Wechsel von Markus Schubert zum S04 unmittelbar bevor.
  • Der Torhüter hatte Schalke angeblich eine Zusage gegeben.
  • Doch nun soll der VfB Stuttgart wieder um Schubert buhlen.

Update, Sonntag (23. Juni), 10.37 Uhr: Nachdem gestern schon von einer Zusage seitens Markus Schubert (21) gegenüber Schalke gesprochen wurde, soll nun auch wieder der VfB Stuttgart am Torhüter interessiert sein. Das berichtet die Bild.

Stuttgart bekommt Absage - und will jetzt Schubert

Demnach waren die Schwaben am deutschen Torwart Marvin Schwäbe (24) vom dänischem Erstligisten Bröndby IF interessiert. Der Verein soll nun aber abgelehnt haben. Nun sind die frischen Erstligaabsteiger wohl an Schubert interessiert. Ein erstes Konzept laut Bild: Schubert wechselt fest zu Schalke, wird dann aber noch einmal nach Stuttgart verliehen.

Update, Samstag (22. Juni), 17:30 Uhr: Bei der Verpflichtung von Markus Schubert (21), der wegen Simon Henzler zum S04 käme, soll es nun konkreter werden. Noch steht der jungen Torhüter im Dienst von Dynamo Dresden. Nachdem Schuberts Freundin auf Instagram ein Bild von sich im Arsenal London-Trikot präsentierte, wurde über einen Wechsel des Torwarts zu den Gunners spekuliert.

Schubert mit Zusage an Schalke

Doch nun soll Schubert, der sich bei der U21 von Deutschland im Zweikampf mit Lennart Grill (20) vom 1. FC Kaiserslautern befindet, Schalke eine feste Zusage gegeben haben, wie die Bild berichtet. Der 21-Jährige ist gerade noch als Ersatz von S04-Torwart Alexander Nübel bei der U21-EM im Einsatz. Dort zeigte sich der neue S04-Profi Jonjoe Kenny indes von keiner guten Seite und schied bereits am Freitag (21. Juni) vorzeitig mit England aus. Schubert scheint bei der U21 dennoch weiter gesetzt zu sein.

Erstmeldung, Montag (17. Juni), 14.48 Uhr: Laut ran.de haben sich der S04 sowie Markus Schubert (21) noch vor Beginn der U21-EM, wo Deutschland am Montag (17. Juni) gegen Dänemark spielt, geeinigt. Dort nimmt der 21-Jährige als Ersatztorwart teil. Auch gegen Österreich wird er wohl auf der Bank Platz nehmen müssen.

Schubert spielte seit 2011 bei Dynamo Dresden

Die "Knappen" müssten keine Ablösesumme für den jungen Schlussmann zahlen, da sein Vertrag beim Zweitligisten Dynamo Dresden am 30. Juni ausläuft. Bei Dynamo Dresden war der gebürtige Freiberger (Sachsen) seit 2011 angestellt.

FC Arsenal bemühte sich wohl ebenfalls sehr um das Torwart-Talent

Zuletzt hatte es geheißen, dass Schubert, für den der S04 angeblich sogar schon einen konkreten Plan hat, vor einem Wechsel zum FC Arsenal stünde. Die seriöse englische Internet-Zeitung The Independent hatte berichtet, dass der Torwart und der englische Spitzenklub kurz vor einer Einigung stünden.

Arsenal-Plan: Schubert kaufen und verleihen?

Demnach hat der Klub um Sead Kolasinac (25), Mesut Özil (30) und Co., die das Europa-League-Finale gegen den FC Chelsea zuletzt deutlich verlor hatten, vorgehabt, den deutschen U21-Nationaltorwart nach der Verpflichtung erst einmal auszuleihen. Kontakte zu englischen Zweitligisten und deutschen Vereinen sollen bereits bestanden haben.

Dynamo Dresden war zuletzt sauer auf den eigenen Torwart

Geht es nach ran.de, wechselt Schubert nun aber zu Schalke, das übrigens mit einer pikanten Goretzka-Aussage mit dem BVB verglichen wird. In Dresden hatte sich der 21-Jährige im Laufe der Saison den Unmut der Fans und Verantwortlichen zugezogen, weil er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern wollte.

Wenn der Wechsel tatsächlich über die Bühne geht, scheinen die Königsblauen schon vorzubeugen. Alexander Nübel (22), der Marc-André ter Stegen (27) bewundert, wird kurz- oder mittelfristig nicht zu halten sein.

Schubert-Verpflichtung würde Abgang von Nübel oder Fährmann bedeuten

Trotzdem würde die Schubert-Verpflichtung bedeuten, dass entweder Nübel oder Ralf Fährmann (30), der neu motiviert ist, gehen müssten. Schließlich verlängerte der S04 am Saisonende erst noch mit dem dritten Torhüter Michael Langer (34). Bei seinem ersten Test für Schalke konnte Schubert überzeugen, wie David Wagner (47) befindet.

Dynamo Dresden hofft wohl eher noch, dass Arsenal London den Zuschlag erhält. Denn wechselt das Eigengewächs ins Ausland, ist wohl eine Ausbildungsentschädigung von 560.000 Euro fällig.

Ein zusätzlicher Ertrag würde die Dresdner sicherlich freuen. Erst kürzlich verpflichtete der Zweitligist den ehemaligen Schalke-Profi René Klingenburg. Der FC Schalke hat übrigens Anfang Dezember mit seinem Torwart-Trainer Simon Henzler verlängert. Der 43-Jährige soll einen großen Anteil an der Verpflichtung von Markus Schubert (21) gehabt haben. Der Vertrag gilt bis 2024.