Bewegung auf dem Transfermarkt

Schalke 04 hat Ass im Ärmel: Geheimtipp soll Abwehr-Abgang auffangen

Beim FC Schalke 04 könnte es noch einen Abwehr-Abgang geben. Rouven Schröder bleibt gelassen. Er hat ein Ass im Ärmel beim S04.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 vermeldete am Dienstag (16. August) einen plötzlichen Abgang: Der S04 löste den Vertrag mit Abwehrspieler Marius Lode auf. Einen Engpass müssen die Königsblauen in der Innenverteidigung aber dennoch nicht befürchten.

NameLeo Greiml
Geboren3. Juli 2001 (Alter 21 Jahre), Horn, Österreich
Größe1,86 Meter
Aktueller VereinFC Schalke 04

Schalke 04 hat Ass im Ärmel: Geheimtipp soll Abwehr-Abgang auffangen

Mit Maya Yoshida, Malick Thiaw, Marcin Kaminski, Leo Greiml, Ibrahima Cisse und theoretisch auch Henning Matriciani befinden sich noch sechs Innenverteidiger im aktuellen S04-Kader. Diese Spieler kämpfen um zwei Stammplätze.

Laut WAZ-Angaben ist allerdings ein Wechsel von Malick Thiaw noch in diesem Sommer wahrscheinlich. Rouven Schröder sagte am Donnerstag (18. August): „Dass Malick ein spannender Spieler auf dem Markt ist, muss man nicht betonen.“ Doch der Sportdirektor hat ein Ass im Ärmel. Er sieht einen Geheimtipp, der im Falle eines Thiaw-Abgangs in die Bresche springen könnte.

Schalke-Geheimtipp Leo Greiml: Neuzugang „passt perfekt zu Schalke“

„Er wird bald anklopfen“, versprach Rouven Schröder am Donnerstag. Der Sportdirektor meinte den österreichischen Neuzugang Leo Greiml, der nach einem Kreuzbandriss im Oktober 2021 jetzt wieder auflaufen kann. Für die U23 absolvierte der 21-Jährige bereits zwei Regionalliga-Spiele.

Rouven Schröder gerät ins Schwärmen, wenn er über Leo Greiml spricht: „Er hat im Training gezeigt, wie weit er ist, dass er angreift und mit seiner Art, Fußball zu spielen, perfekt zu Schalke passt.“

Der FC Schalke 04 hat ein Ass im Ärmel im Falle eines Abwehr-Abgangs.

Schalke 04: Leo Greiml könnte Malick Thiaw im Falle des Abgangs ersetzen

Im Falle eines Thiaw-Abgangs könnte der Österreicher Leo Greiml dessen Platz einnehmen – oder aber im Falle eines Verbleibs mit dem deutschen U21-Nationalspieler um einen Stammplatz konkurrieren (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

Zudem steht mit Marcin Kaminski ein polnischer Nationalspieler bereit, der sich für die Teilnahme an der WM 2022 empfehlen möchte. Rouven Schröder sieht im 30-Jährigen einen „ganz wichtigen Faktor“ für das Team.

Schalke-Abwehr: Maya Yoshida, Malick Thiaw und Marcin Kaminski aktuell im Stammplatz-Duell

Aktuell steht die Abwehr-Besetzung in der Zentrale beim S04: Maya Yoshida gilt als Abwehrchef gesetzt. Malick Thiaw hat die Nase gegenüber Marcin Kaminski vorn.

Doch wenn Leo Greiml zum Profi-Kader dazustoßen kann, könnten die Karten neu gemischt werden. Das „Ass im Ärmel“ könnte langfristig gute Chancen haben, sich in der Innenverteidigung des FC Schalke 04 durchzusetzen.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO