Wer schließt die Lücke? So könnte Schalke gegen Augsburg spielen

+
Mark Uth (l.) beim Schalke-Spiel gegen Arminia Bielefeld. Foto: dpa

Gegen den FC Augsburg kann Schalke-Trainer David Wagner (fast) aus den Vollen schöpfen. Zwei Positionen sind besonders interessant. Hier mehr.

Für den FC Schalke 04 geht es heute (18 Uhr) in der Bundesliga gegen den FC Augsburg. S04-Trainer David Wagner (48) kann dabei (fast) aus den Vollen schöpfen - und muss doch eine essentielle Lücke füllen.

  • Schalke gastiert heute beim Tabellensiebzehnten der Bundesliga.
  • Es gibt einige Möglichkeiten, Benjamin Stambouli (29) zu ersetzen.
  • In der Offensive könnte Benito Raman (24) erneut stürmen.

Schalke: Wer ersetzt Stambouli in der Defensive?

Die Nachricht über die Verletzung von Vize-Kapitän Stambouli traf Schalke hart, denn der Franzose befand sich in sehr guter Form. Im DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld am Dienstag (29. Oktober) wurde Stambouli durch den jungen Ozan Kabak (19) ersetzt, der inzwischen Wagners letzter Trumpf in der Innenverteidigung ist. Dort wackelte die königsblaue Hintermannschaft mit Kabak, der gegen Bielefeld nach langer Verletzung sein Startelf-Debüt für Schalke gab, allerdings in der Schlussphase.

Auf der Pressekonferenz vor dem Augsburg-Spiel (Hier geht es zum Live-Ticker) sagte auch S04-Trainer Wagner: "Das war in Ordnung. Allerdings kein super Spiel". Und stellte seinem Youngster in Aussicht: "Er kann das besser." Dennoch könnte Kabak auch das Mittel der Wahl gegen Augsburg sein, denn: Salif Sané (29) sollte schon im DFB-Pokal nicht von einer Position abweichen und Kabak füllt die Lücke besser. Zudem braucht der 19-Jährige Spielpraxis. Künftig könnte Ozan Kabak häufiger zum Einsatz kommen. Im Spiel beim FC Augsburg zog sich Salif Sané eine Knieverletzung zu.

Schalke: Qual der Wahl im Mittelfeld

Im Mittelfeld steht Wagner jedoch das volle Spielerkontingent zur Auswahl. Im defensiven Mittelfeld führt aktuell kein Weg vorbei an Omar Mascarell (26). Der Spanier zeigte sich in den vergangenen Wochen engagiert und seine stabilen Leistungen überzeugten. An seiner Seite könnte - nachdem er gegen Bielefeld von der Bank kam - wieder Suat Serdar (22) starten.

Mit drei Toren aus sechs Spielen zeigte sich der 22-Jährige in mehr als guter Form und könnte, wenn er fit ist, wieder in die Startelf rücken. Im offensiven Mittelfeld ist Leistungsträger Amine Harit (22), der seinen Abschied von Schalke 04 andeutet, gesetzt.

In der Schalke-Offensive tummeln sich die Hungrigen

Doch die wirkliche Herausforderung stellt sich Wagner in der S04-Offensive. Mit einem Doppelpack gegen Arminia Bielefeld empfahl sich Benito Raman (24), der höchstwahrscheinlich auf dem linken Flügel gesetzt sein wird. Rechts gegenüber scheint erneut Daniel Caligiuri (31) seine Form gefunden zu haben und wird dort vermutlich auch gegen den FC Augsburg starten.

Im Sturm war lange Zeit Sorgenkind Guido Burgstaller (30) gesetzt. Der fleißige Österreicher überzeugte mit Laufarbeit, konnte jedoch keinen Ball im Tor versenken. Wagner steht nun vor der Entscheidung: Im Westen nichts Neues oder frischer Wind. Mark Uth (28) - ähnlich wie Raman - konnte sich nach langer Verletzung von Beginn an gegen Bielefeld beweisen. Der 28-Jährige konnte mit seiner Leistung überzeugen und wäre ein Kandidat für die Startelf.

Ahmed Kutucu (19) hingegen ist immer noch keine Alternative für die Startelf bei Schalke. Das machte Wagner auf der Pressekonferenz noch einmal deutlich. "Es wäre falsch, einem 19-Jährigen irgendwas aufzubürden, was nicht sein muss. Er ist unbekümmert und sicherlich einer unserer besten Einwechselspieler."

So könnten sie spielen: Buzz04 und RUHR24 tippen auf diese S04-Elf

Zwei Positionen sind also besonders diskutiert. In der Innenverteidigung sollte sich jedoch nichts verändern, während Burgstaller gegen den FC Augsburg eventuell zu einer Pause kommt.

So könnten sie spielen – Buzz04 und RUHR24 tippen auf folgende Schalke-Elf gegen die TSG Hoffenheim: Nübel – Kenny, Kabak, Sané, Oczipka – Mascarell, Serdar – Caligiuri, Harit, Raman – Uth