Von Schalke 04 zum FCO Dijon verliehen

Frankreich bricht Saison ab: So geht es für Hamza Mendyl beim S04 weiter

Hamza Mendyl (l.) ist derzeit vom FC Schalke 04 an den FCO Dijon verliehen.
+
Hamza Mendyl (l.) ist derzeit vom FC Schalke 04 an den FCO Dijon verliehen.

Die Ligue 1 (Frankreich) hat die Saison abgebrochen. Der FC Schalke 04 hat Hamza Mendyl an den FCO Dijon verliehen. So geht es mit ihm jetzt weiter.

  • Für Hamza Mendyl ist die Saison mit dem FCO Dijon bereits beendet.
  • Nach dem Liga-Abbruch kehrt die S04-Leihgabe aber wohl nicht vorzeitig zurück.
  • Der Verteidiger wird erst zu einem späteren Zeitpunkt in Gelsenkirchen erwartet.

Gelsenkirchen/Dijon - Kurz vor Transferschluss wechselte Hamza Mendyl (22) Ende August 2019 auf Leihbasis zum FCO Dijon nach Frankreich. Durch den Liga-Abbruch aufgrund des Coronavirus ist die Saison für den Verteidiger vorzeitig beendet.

Hamza Mendyl: S04-Leihgabe schafft mit FCO Dijon den Klassenerhalt

Am Ende konnte sich der FCO Dijon doch relativ souverän in der Liga halten. Danach sah es zwischenzeitlich aber gar nicht aus. Noch am elften Spieltag rangierte der FCO Dijon mit dem Ex-S04-Profi Hamza Mendyl auf dem letzten Tabellenplatz

Da die Saison wegen des Coronavirus nun bereits nach 28 Spieltagen endete, reichten dem Klub aus dem Burgund 30 Punkte für den rettenden 16. Tabellenplatz.

FC Schalke 04: Hamza Mendyl kommt beim FCO Dijon auf 20 Pflichtspiele

Bis zum Abbruch verlief die Spielzeit für Hamza Mendyl dabei durchaus zufriedenstellend. Während er für den FC Schalke 04 in der Saison 2018/2019 nur auf 16 Einsätze gekommen war, spielte der Marokkaner bei seinem Leihklub in Frankreich eine deutliche größere Rolle.

Von Ende August bis Anfang März absolvierte der 22-Jährige insgesamt 20 Pflichtspiele (18 in der Liga, zwei im Pokal). In den vergangenen fünf Liga-Partien stand er in jedem Spiel über die volle Distanz auf dem Platz. Beim vorerst letzten Einsatz gelang ihm am 7. März gegen den FC Toulouse sogar sein Debüt-Treffer.

Hamza Mendyl kehrt nicht vorzeitig zum FC Schalke 04 zurück

Nach dem vorzeitigen Saison-Ende stellt sich nun die Frage, ob Hamza Mendyl wie auch Ralf Fährmann (31) sofort zum S04 zurückkehrt, und in Gelsenkirchen das Training aufnimmt. Laut Informationen von WAZ.de (Bezahlartikel) soll dies allerdings nicht der Fall sein. Wie ein Vereinssprecher mitteilte, sei die Rückkehr der Leihgabe erst für den 1. Juli geplant.

Hamza Mendyl konnte beim FC Schalke 04 bisher nicht überzeugen.

Inwiefern Hamza Mendyl, der auf Schalke noch einen Vertrag bis 2023 besitzt, in den Planungen von Trainer David Wagner (48) eine Rolle spielt, muss abgewartet werden. Da sich Juan Miranda (20) aber wohl wieder zum FC Barcelona verabschiedet, könnte der 13-fache marokkanische Nationalspieler eine kostengünstige Alternative darstellen.