Schalke 04: So wichtig ist Alessandro Schöpf für seine Mannschaft

+

Alessandro Schöpf zeigte im Spiel vom FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim, warum er ein ganz wichtiger Spieler sein kann.

Alessandro Schöpf (25) gehört zu den dienstältesten Spielern beim FC Schalke 04. Am Sonntag feierte der Österreicher sein Startelf-Comeback nach langer Verletzungspause.

  • Alessandro Schöpf hat seine Verletzung überstanden.
  • Der Allrounder ist sehr wichtig für die Schalker-Mannschaft.
  • Dennoch steht "Schöpfi" öfters in der Kritik bei den Fans.

Schöpf mit Startelf-Comeback gegen Hoffenheim

Nach über sechs Monaten Leidenszeit, konnte Schöpf im Spiel gegen Hertha BSC Berlin (3:0) sein Comeback feiern. Am Sonntag im Spiel gegen die TSG Hoffenheim (0:2) durfte Schöpf dann, nach den Verletzungen von Suat Serdar (22) und Weston McKennie (21), dass erste mal wieder von Beginn an ran.

Er zeigte eine sehr präsente Vorstellung und war überall auf dem Platz zu finden. Nur beim Abschluss hätte er besser agieren können, als er in der 31. Minute die Führung auf dem Fuß hatte, aber vorbeischoss.

Schalke-Allrounder Schöpf kann auf fast jeder Position weiterhelfen

Schöpf, der am liebsten im zentralen Mittelfeld spielt, hat auf Schalke schon auf den unterschiedlichsten Positionen ausgeholfen. Sowohl auf den offensiven Außenbahnen, als auch in der Verteidigung hinten rechts und links.

Bei den vergangenen Schalke-Trainern Domenico Tedesco (34), Marcus Weinzierl (44) und André Breitenreiter (46) kam "Schöpfi" immer auf seine Spielzeiten. Spieler wie Schöpf sind bei Trainern oftmals sehr beliebt. Laut NRZ steht Schöpf bei Trainer Domenico Tedesco als handlungsschneller Teamplayer hoch im Kurs.

Auch manchem Beobachter könnte er als motivierter Spieler auffallen, der seine Leistung auf verschiedenen Positionen bringt. Scheinbar überall dort, wo Bedarf ist. Auch dann, wenn er nicht von Beginn an spielt. Das Schöpf oft der Spieler ist, der die meisten Kilometer in einem Spiel läuft, stellt seinen Einsatz ebenfalls unter Beweis.

Bei den Fans steht Schöpf dennoch unter Druck

Einigen Schalke-Fans ist die Spielweise von Schöpf jedoch nicht auffällig genug. Bei einem Einsatz des Österreichers schütteln einige Zuschauer oftmals mit dem Kopf.

Das einige Schalke-Fans mit ihren Einschätzungen jedoch nicht immer ganz richtig liegen beweist das Beispiel Joel Matip (28). Auch der ehemalige Schalke-Verteidiger wurde immer sehr kritisch gesehen und hat mittlerweile als Stammspieler, mit dem FC Liverpool, die Champions-League gewonnen.