Bild: dpa

Die Gerüchteküche auf Schalke läuft diesen Sommer besonders heiß. Neuestes Spekulationsobjekt: Omar Mascarell (26).

  • Angeblich interessiert sich ein Bundesligist für Omar Mascarell vom S04.
  • Auf Schalke konnte der defensive Mittelfeldspieler in seiner ersten Saison nie wirklich überzeugen.
  • Theoretisch passt der Spanier mit seinem Spielstil in das Anforderungsprofil vom neuen Trainer David Wagner (47).

Update, Dienstag (9. Juli), 15.06 Uhr: Laut Ruhr Nachrichten denkt auf Schalke niemand daran, Omar Mascarell (26) abzugeben. Das habe vor allem mit Huub Stevens (65) zu tun, der große Stücke auf den defensiven Mittelfeldspieler hält und nach seiner Zeit als Trainer nun wieder im Aufsichtsrat sitzt.

Mascarell will Schalke nicht verlassen

Darüber hinaus sei der Spieler noch nicht zu 100 Prozent fit, so dass mögliche interessierte Vereine sich noch gar kein Bild machen können. Davon ab wolle der 26-Jährige den Verein auch gar nicht verlassen. Nach dem Testspiel gegen Norwich City lobt er die Zusammenarbeit bei Schalke.

Im vergangenen Revierderby war Omar Mascarell (l.) der Spieler, der am meisten Meter zurücklegte. Foto: Bernd Thissen/dpa

Erstmeldung, Donnerstag (4. Juli), 18.29 Uhr: Schalke will bekanntlich seinen Kader verkleinern. Nach Breel Embolo (22, Borussia Mönchengladbach) und Cedric Teuchert (22, Hannover 96) könnte Ralf Fährmann (30) als Neuzugang von Norwich City folgen. Zählt Omar Mascarell (26) bald auch zu den Abgängen?

Werder Bremen hat angeblich Interesse an Omar Mascarell S04

Nach Informationen von Sky Sport ist der defensive Mittelfeldspieler im Visier von Werder Bremen. Demnach wäre das Interesse vom Weser-Klub an dem 26-Jährigen nichts Neues, nachdem es bereits im vergangenen Jahr Spekulationen über einen möglichen Transfer gab.

Zum Ende der vergangenen Saison betonte Mascarell, dass er noch lange auf Schalke bleiben will. Ob das allerdings nicht mehr als ein Lippenbekenntnis war?

Schließlich äußerte der Spanier, der von Niko Kovac (47) schwärmt, Ähnliches bereits kurz vor der Winterpause. Obwohl er bis dahin kaum zum Einsatz kam.

Nur wenige Wochen später platzte ein Wechsel von Mascarell zum VfB Stuttgart. Folgt nun also vielleicht ein ähnlich zähes Warten ob seiner Zukunft?

Wie plant David Wagner im zentralen Mittelfeld?

Schließlich ist nicht klar, wie Schalkes neuer Trailer David Wagner (47), der von Neuzugang Ozan Kabak (19) schwärmt, im Mittelfeld plant. Optionen für das zentrale Mittelfeld gibt es bekanntlich genügend.

Trainer David Wagner bei der Mitgliederversammlung des S04. Foto: Tim Rehbein/dpa

Andererseits bietet sich Mascarell als Kämpfer, Abräumer, also: als Führungspersönlichkeit für den S04 an. Sogenannte Malocher-Mentalitäten will Wagner auf jeden Fall wieder fordern und fördern.

Der Vertrag des 26-Jährigen ist noch bis 2022 gültig. Laut Transfermarkt.de liegt der Marktwert bei 8 Millionen Euro.

Schalke hatte Mascarell, der eindeutig Stellung zu den Gerüchten um Werder Bremen bezog, erst im vergangenen Sommer für 10 Millionen Euro von Real Madrid verpflichtet. Auch wegen Verletzungsproblemen konnte der Defensive Mittelfeldspieler zu keinem Zeitpunkt restlos überzeugen. Nun soll auch Nabil Bentaleb (24) bei Bremen im Gespräch sein. Das sagt Florian Kohfeldt (36) zum Gerücht. Probleme könnte es dabei vor allem aus finanzieller Sicht geben.