Bild: Guido Kirchner/dpa

Erstmals seit der Entlassung von Trainer Domenico Tedesco hat sich Schalke-Stürmer Mark Uth in einem Interview geäußert. Das Verhältnis galt zuletzt als belastet – was der Spieler nun zugibt.

„Die letzten zwei, drei Wochen waren wirklich nicht einfach“, sagt Mark Uth im Interview mit der Bild. Der 27-Jährige wurde zuletzt von Trainer Domenico Tedesco nicht mehr für den Kader berücksichtigt.

„Er hat mich vor dem Spiel gegen Bremen ohne Begründung oder ein persönliches Gespräch aus dem Kader gestrichen – ich war total geschockt“, so der Stürmer weiter. Dabei störte den Sommer-Neuzugang etwas anderes noch viel mehr.

„Vorher hat er auf der Pressekonferenz gesagt, dass er in der aktuellen Situation auf den Charakter der Spieler achten muss. In dem Zusammenhang war das schon ein krasser Vorwurf“, so Uth gegenüber der Bild.

Uth gibt zu, einen Fehler gemacht zu haben

In dem Gespräch gibt der Ex-Hoffenheimer zu, nach der Kader-Streichung für das Spiel in Bremen eine Trainingseinheit geschwänzt zu haben. „Das ärgert mich heute sehr. Dass es ein Fehler war, darüber brauchen wir gar nicht zu diskutieren. Das tut mir wirklich leid.“

Uth, der unter dem neuen Trainer Wagner eine bestimmte Rolle kriegen soll, erklärt seine Kurzschlussreaktion wie folgt. „Ich kann mit sportlicher Kritik umgehen, aber meinen Charakter infrage zu stellen, war brutal für mich. Trotzdem bleibt meine Flucht ein Fehler. Ich will für Schalke alles geben. So war es auch gegen Bremen, die Chance wurde mir leider genommen.“

In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Dass der einmalige Deutsche Nationalspieler nicht einfach im Umgang sei oder mit Externen schlecht über Domenico Tedesco gesprochen hat, will er so auch nicht stehen lassen. „Das muss ich zurückweisen. Ich hatte – bis auf die letzten zwei Wochen – kein Problem mit dem Trainer.“ Bei weiteren Vergehen kündigte Sportvorstand Schneider Konsequenzen an.

Aktuelle S04-Themen:

Uth erklärt in dem Bild-Interview, wie es eventuell für Außenstehende zu dem Eindruck gekommen sein mag. „Wir haben uns oft ausgetauscht. Ich habe immer offen gesagt, war mir gefällt oder missfällt. Aber hinter seinem Rücken irgendetwas erzählen, das habe ich nicht gemacht. Ich bin immer direkt und ehrlich.“ Die Offensive von Schalke lahmt weiterhin. Nun soll eventuell auch Breel Embolo S04 verlassen. Der verabschiedete sich bereits via Instagram.