Schalke unterliegt beim Bergbau-Abschied Bayer Leverkusen

+
Amine Harit verletzte sich beim Schalke-Heimspiel gegen Leverkusen zehn Minuten vor Abpfiff. Foto: Guido Kirchner/dpa

Schalke 04 steht vor schweren Zeiten. Gegen Bayer Leverkusen setzte es beim Bergbau-Abschied die nächste Niederlage. Jetzt mehr erfahren.

Schalke - Leverkusen 1:2 (1:2)

20.24 Uhr: Schicht im Schacht. Der S04 hat mit 1:2 gegen Leverkusen verloren. Die Gäste schossen nur zweimal aufs Tor und bettelten in der 2. Halbzeit um den Ausgleich, gewannen aber am Ende trotzdem. Nicht nur, weil Schalke im Abschluss zu schwach war, sondern weil auch die kreativen Ideen fehlten. Während die Bayer-Elf sich in der Tabelle weiter nach vorne arbeitet, müssen die Königsblauen tatsächlich auf die Abstiegsplätze blicken.

89. Minute: Leverkusen wechselt noch einmal. Sven Bender kommt für Bellarabi.

84. Minute: Strammer Schuss von Caligiuri aus 17 Metern, knapp rechts vorbei.

80. Minute: McKennie zieht so lange am gegnerischen Trikot, bis der Schiedsrichter pfeift und ihm die Gelbe Karte zeigt.

73. Minute: DIE RIESENCHANCE zum Ausgleich. Konoplyanka ist allein links im Strafraum, zieht nochmal nach innen, statt sofort abzuschließen und schiebt dann klar rechts vorbei.

70. Minute: Auch der S04 wechselt aus. Konoplyanka spielt nun für Schöpf.

70. Minute: Volland spielt nun für Alario.

68. Minute: Beim darauffolgenden Abstoß lässt Hradecky sich zu lange Zeit und sieht deswegen die Gelbe Karte.

68. Minute: Fast der Ausgleich. Schöpf steckt für Harit durch, der aus spitzem Winkel knapp links vorbeischießt.

66. Minute: Dieses Mal ist es Baumgartlinger, der Harit unfair stoppt und auch die Gelbe Karte sieht.

63. Minute: Bellarabi foult Harit linksaußen und sieht die Gelbe Karte.

60. Minute: Leverkusen wechselt. Dragovic muss angeschlagen raus. Für ihn spielt nun Jedvaj.

58. Minute: Serdar mit einem taktischen Foulspiel gegen Bailey. Der Schalker sieht die Gelbe Karte.

54. Minute: Doppel-Wechsel beim S04. Wright geht für Skrzybski und Bentaleb macht Platz für Serdar.

53. Minute: Stambouli lässt Kohr rüde auflaufen und sieht dafür die Gelbe Karte.

19.35 Uhr: Anpfiff zur 2. Halbzeit! Beide Teams spielen unverändert weiter.

19.21 Uhr: Kurz danach ist Halbzeit. Der späte Wright-Treffer lässt Schalke noch hoffen. Bis dahin zeigte sich der S04 aber spielerisch ohne Ideen in der gegnerischen Hälfte. Die Gäste hingegen schlugen vorne zweimal eiskalt zu. Fährmann sah bei beiden Gegentoren nicht gut aus.

++ TOR FÜR LEVERKUSEN ++

45. Minute: In der Nachspielzeit verkürzt Wright nach einem Eckball auf 1:2. Oczipka hatte von links geflankt und McKennie per Kopf verlängert, ehe der U23-Stürmer seinen Fuß hinhielt.

++ TOR FÜR LEVERKUSEN ++

35. Minute: Tor für Leverkusen, das 2:0! Alario dreht sich gegen Nastasic und schießt. Der Ball schlägt erneut durch die Beine von Fährmann ein, da sah der Torwart nicht gut aus. Danach protestiert Schalke noch Handspiel durch den Torschützen, aber es bleibt bei der Entscheidung: Tor!

30. Minute: Harit fällt im Strafraum und fordert Elfmeter. Der Schiedsrichter zeigt ihm wegen Schwalbe die Gelbe Karte.

++ TOR FÜR LEVERKUSEN ++

26. Minute: Der Ball ist im Schalke-Tor, aber der Linienrichter hebt die Fahne: Abseits! Zuvor hatte Bailey den Pfosten getroffen. Danach greift der Video-Schiedsrichter ein und das Tor gilt doch. 1:0 für Leverkusen. Torschütze war Dragovic, der nach dem Pfostenschuss am schnellsten reagierte und beim Schuss aus acht Metern auch noch Fährmann durch die Beine schoss.

23. Minute: Die Riesenchance für Leverkusen zum 1:0. Kohr steht zentral elf Meter völlig frei vor Fährmann, kann sich die Ecke aussuchen und schiebt den Ball aber links knapp vorbei. Glück für Schalke.

21. Minute: Flanke Oczipka von der linken Seite und McKennie kommt per Kopf an den Ball. Leider unter Bedrängnis und dadurch mit zu wenig Druck. Hradecky springt und hält den Ball fest.

17. Minute: Da war durchaus mehr drin. McKennie verspringt der Ball im Strafraum aber etwas, weswegen er nochmal quer legen muss. Caligiuri trifft den Ball dann nicht richtig, so dass der Hradecky kein Problem hat, das runde Leder aufzunehmen.

++ 18.33 Uhr ++

Mit etwas Verspätung hat das Spiel begonnen.

++ 18.20 Uhr ++

Hühnerpelle schon vor dem Anstoß. Die Arena wird abgedunkelt, es laufen Impressionen von Bergleuten auf dem Videowürfel und es laufen dutzende Bergmänner ein.

++ 17.54 Uhr ++

Cedric Teuchert fehlt übrigens wegen eines Infekts. Sebastian Rudy steht dagegen wohl aus sportlichen Gründen nicht im Kader.

++ 17.34 Uhr ++

So startet der S04:

Fährmann - Stambouli, Sane, Nastasic - Caligiuri, McKennie, Oczipka - Schöpf, Bentaleb, Harit - Wright

Öffnen auf twitter.com

Auf der Schalke-Bank sitzen: Nübel (TW), Naldo, Mascarell, Serdar, Konoplyanka, Kutucu, Skrzybski

++ 17.04 Uhr ++

Nur noch 90 Minuten bis zum Anpfiff. Bis dahin schauen wir kurz auf die neuen Spieltagsansetzungen.

Die DFL hat die Spieltage 22 bis 28 terminiert. Die Schalke-Fans können sich freuen.

++ 12.35 Uhr ++

Knapp sechs Stunden vor Anpfiff blicken wir auf die voraussichtliche Aufstellung der Königsblauen:

Matija Nastasic kehrt nach abgesessener Gelbsperre zurück in den Kader, und wird wohl gleich wieder in der Startelf stehen. Naldo müsste dann für den Serben weichen. Tedesco wird aller Voraussicht nach wieder auf eine Dreierkette setzen: Nastasic könnte dann neben Sané und Stambouli spielen.

Vor der Abwehr sind McKennie und Bentaleb Startelfkandidaten. Die beiden würden dann Rudy und Serdar auf die Bank verdrängen. Auf den Außenpositionen im Mittelfeld werden wohl erneut Caligiuri (rechts) und Oczipka (links) den Vorzug erhalten.

Vorne setzte Tedesco zuletzt auf eine Dreierreihe mit Skrzybski, Teuchert und Harit - mit mässigem Erfolg. Mangels Alternativen wird der Schalker Trainer dem Trio wohl eine zweite Chance geben müssen. Schließlich stehen ihm Embolo, Burgstaller, Uth und Di Santo weiterhin nicht zur Verfügung.

Die voraussichtliche Aufstellung:

Fährmann - Stambouli, Sané, Nastasic - Caligiuri, McKennie, Bentaleb, Oczipka - Skrzybski, Teuchert, Harit.

++ Dienstag, 18.04 Uhr ++

"Wir wollen uns auf die Atmosphäre einlassen", sagt Domenico Tedesco. Damit meint er aber natürlich nicht die angespannten Schalke-Fans, sondern vielmehr die Kulisse zum Abschied des Bergbaus.

Öffnen auf twitter.com

Matija Nastasic kehrt nach Gelb-Sperre zurück ins Team. Auch Yevhen Konoplyanka wird wohl wieder im Kader stehen. Mehr unter kicker.de

++ Update, 16.07 Uhr ++

Leverkusen muss unter anderem weiterhin auf Kapitän Lars Bender verzichten. Was Trainer Heiko Herrlich sonst noch über das eigene Personal sowie den Gegner Schalke sagte, hat der Bayer 04 auf seiner Homepage notiert.

Öffnen auf twitter.com

++ Update, 14.04 Uhr ++

Das Schiedsrichtergespann steht fest. Auf dem Platz wird Deniz Aytekin stehen.

Schalke verabschiedet gegen Leverkusen den Bergbau

Das bis dato letzte Mal leitete Aytekin eine Partie mit Schalke-Beteiligung im Januar 2018. Weitere Infos zum Spiel hat der S04 zusammengefasst.

++ 10.04 Uhr ++

Obwohl Bayer 04 tabellarisch besser dasteht als der S04, steht Trainer Heiko Herrlich vor dem Aus. Bereits zum zweiten Mal in dieser Hinrunde.

Dieses Mal scheint es tatsächlich konkrete Pläne zu geben. Laut "kicker" wurden schon erste Kontakte zu Ex-BVB-Trainer Peter Bosz sowie zu Marco Rose von RB Salzburg geknüpft.

Auf Schalke findet am Dienstag (18. Dezember) nicht-öffentliches Training und keine Pressekonferenz statt. Trainer Domenico Tedesco wird sich trotzdem über Aktuelles äußern. So sieht der Plan für den Dienstag aus.

Weitere S04-News von ruhr24

Das Spiel selbst wird in ganz besonderer Atmosphäre stattfinden. Weil am Freitag (21. Dezember) die letzte Steinkohlegrube (Prosper Haniel in Bottrop) schließt, hat Schalke 2.000 Bergleute der Zeche in voller Montur eingeladen.

Das "Steigerlied" wird dann unmittelbar vor dem Anpfiff live vom Chor der Ruhrkohle AG gesungen. Dazu wird - wie immer bei Abendspielen auf Schalke - die Arena abgedunkelt.

Dann werden nicht nur die Handys von den 60.000 Zuschauern leuchten. Die Bergleute bringen ihre Grubenlampen aufs Spielfeld mit.

Der S04 wird in besonderen Trikots auflaufen. Der Hauptsponsor "Gazprom" macht die Brust frei.

Öffnen auf twitter.com

Stattdessen läuft jeder Spieler mit einem anderen Zechennamen auf der Brust auf. Daniel Caligiuri wird beispielsweise mit "Prosper Haniel" auflaufen.