Bild: dpa

Seit diesem Sommer ist Sascha Riether (36) Koordinator der Lizenzspielerabteilung des FC Schalke 04. Auf dem Schalke-Tag richtete er einen Appell an alle S04-Fans.

  • Rund um das Vereinsgelände findet am Sonntag (11. August) der Schalke-Tag statt.
  • Jochen Schneider, Olaf Thon und Sascha Riether eröffneten die Veranstaltung am Vormittag.
  • Letzterer rief alle S04-Fans zum Zusammenhalt auf.

Die rassistischen Äußerungen von Clemens Tönnies (63) sind aktuell das beherrschende Thema beim S04. Der sportlich gelungene Saisonstart in Drochtersen rückt dadurch etwas in den Hintergrund.

Schalke-Fans protestieren gegen Tönnies

Denn die mitgereisten Anhänger reagierten mit einer beeindruckenden Choreographie auf die Tönnies-Aussagen. Ein Meer aus Roten Karten ragte neben dem Spielfeld aus dem Gästeblock. 

Damit zeigten die Fans klare Kante gegen Rassismus – aber auch gegen den Schalker AufsichtsratsvorsitzendenDie Ultras GE zeigten sich von der Entscheidung des Ehrenrats, Tönnies lediglich für drei Monate des Amtes zu entheben, enttäuscht.

Schneider warnt vor Hetzjagd

Sport-Vorstand Schneider nahm Tönnies nach der Choreographie in Schutz. Er appellierte an die S04-Fans, keine „Hetzjagd“ zu veranstalten.

Und seine Worte kamen wohl an. Auf dem Schalke-Tag blieben sichtbare Proteste gegen den Schalker Aufsichtsratsvorsitzenden jedenfalls aus.

Riether appelliert an S04-Anhänger

Trotzdem kam das Tönnies-Thema auf der Saisoneröffnung zur Sprache. Riether, der das Bindeglied zwischen der Mannschaft und den Mitarbeitern ist, richtete am Vormittag einen Appell an alle Schalker Anhänger.

„Wir dürfen uns nicht spalten lassen“, sagte der 36-jährige Ex-Profi auf dem Schalke-Tag. „Wenn wir zusammenhalten, seid Ihr in jedem Spiel unser Joker.“