Bild: dpa

Rund 100.000 S04-Fans sind am Sonntag (11. August) zum Schalke-Tag rund um das Vereinsgelände der Königsblauen gekommen. Nach dem gelungenen Saisonstart im DFB-Pokal war die Stimmung ausgelassen.

  • Der Schalke-Tag findet traditionell zum Saisonstart statt.
  • Der Verein hat auch dieses Jahr wieder ein großes Fest organisiert.
  • Die Anhänger konnten sogar Helikopter fliegen.

Um 11.04 Uhr eröffnete Sport-Vorstand Jochen Schneider (48) gemeinsam mit Sascha Riether (36) und Olaf Thon (53) das Fest auf der Bühne an der Tausend-Freunde-Mauer. Schon vormittags waren tausende Schalke-Anhänger dort.

Schalke-Profis und Trainer mit dabei

„Vielen Dank, dass ihr alle da seid“, sagte Schneider, für den es der erste Schalke-Tag war. Riether, seit Kurzem Koordinator der Lizenzspielerabteilung auf Schalke, nutzte die Chance, um einen Appell an die Fans zu richten.

Danach kamen auch die Mannschaft und der Trainer zum großen Fest. Sie zeigten sich begeistert von den vielen Anhängern und erfüllten geduldig alle Autogramm-Wünsche. Eine besondere Ehre wurde Daniel Caligiuri (31) zuteil, der vom Schalker Fan-Club Verband zum Spieler der Saison gewählt wurde.

Wagner: „Das ist einzigartig“

„Es ist unglaublich, wie viele Fans hier sind. Das macht richtig Spaß“, sagte Neuzugang Jonjoe Kenny (22) wohl stellvertretend für alle S04-Profis am Mikrofon von Sky.

Und auch der Trainer David Wagner (47) genoss die Saisoneröffnung seines neuen Klubs. „Jeder Schalke-Fan sollte stolz darauf sein, was hier kreiert wird. Das ist einzigartig“, so der Ex-Profi.

Helikopter-Flug über das Gelände

Nach dem 5:0-Sieg der Schalker Mannschaft am Samstag (10. August) war die Stimmung ausgelassen. Selbst sichtbare Proteste gegen den Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies (63) blieben aus.

Für besonders mutige Fans gab es neben den üblichen Attraktionen noch ein ganz besonderes Angebot: Für 35 Euro pro Person konnten die Anhänger einen Helikopter-Flug über das Vereinsgelände machen. Wer wollte, durfte sich den Schalke-Tag also auch noch einmal aus der Luft anschauen.