Bild: Sebastian Gollnow/dpa

Das neue Jahr steht beim S04 weiter unter keinem guten Stern. Naldo trat die Reise erst gar nicht an. Nach drei Tagen brach Nabil Bentaleb das Trainingslager ab. Nun ist auch noch Suat Serdar angeschlagen.

Der zentrale Mittelfeldspieler brach am Montag (7. Januar) das Training ab und hat laut Dirk große Schlarmann von „Sky“ Leistenprobleme. Ein Umstand, der ins aktuelle Schalke-Bild passt.

Immerhin: Mark Uth ist wieder zurück im Mannschaftstraining und dürfte für den Start in die Rückrunde einsatzbereit sein. Am 20. Januar empfängt der S04 den VfL Wolfsburg.

Wer ansonsten dann noch mitspielen kann, ist unklar. Zwar gaben die Königsblauen am Montag (7. Januar) bekannt, dass der Rückrundenstart von Bentaleb nicht gefährdet sei. Wie schwer die Verletzung des zentralen Mittelfeldspielers aber tatsächlich ist, ist noch unklar.

Serdar mit Problemen an der Leiste

Trainer Domenico Tedesco muss damit im Testspiel gegen KRC Genk vielleicht auf zwei zentrale Mittelfeldspieler verzichten. Es gilt als unwahrscheinlich, dass bei Serdar ein zu großes Risiko eingegangen wird.

Das Problem: Der S04 absolviert vor dem Rückrundenstart gegen die „Wölfe“ nur ein einziges Testspiel. Viel einspielen können sich die „Knappen“ also nicht.

26 Spieler sind ins Trainingslager gereist. Unter anderem aber auch mit Guido Burgstaller und Breel Embolo zwei Spieler, die noch individuell trainieren müssen.

Dazu kommen noch die sowieso schon bestehenden Ausfälle wie Bentaleb und Serdar. Amine Harit ist erst gar nicht mitgeflogen.

Ausfallliste des S04 wird nicht kürzer

Neuzugänge gibt es noch nicht. Tedesco will aber mindestens zwei neue Spieler haben.

Im Trainingslager werden diese aber entweder noch nicht präsentiert oder aber auch nicht schon am Freitag spielen können.