Bild: Guido Kirchner/dpa

Die S04-Vorbereitung ist erst zwei Wochen alt. Doch Steven Skrzbyski (26) findet bereits die ersten kritischen Worte.

  • Steven Skrzybski hofft, eine bessere persönliche Vorbereitung zu erwischen, als vor einem Jahr.
  • Der Stürmer kritisiert das vergangene Testspiel in Wattenscheid.
  • Erst im Sommer 2018 gekommen, könnte er nun ein Führungsspieler werden.

In jedem der drei bisherigen Testspiele des S04 durfte Steven Skrzybski (26), für den Schalke der Grund fürs Fußballspielen war, 45 Minuten auf dem Platz stehen. Insgesamt gelangen ihm dabei vier Treffer, wobei der Stürmer drei davon beim 20:1 (11:1)-Schützenfest gegen die Bottroper Stadtauswahl erzielte.

Skrzybski traf bislang viermal in der Vorbereitung

Beim S04-Testspiel in Wattenscheid kam ein weiteres Tor hinzu. Zwischenzeitlich führten die Königsblauen mit 2:0, spielten aber trotzdem nur 2:2 unentschieden.

Steven Skrzybski spielt gegen Mainz wieder von Beginn an. Foto: Ina Fassbender/dpa
In der vergangenen Saison haderte Steven Skrzybski immer wieder mit sich selbst. Foto: Ina Fassbender/dpa

Skrzybski, dessen Vorbild bei Schalke 04 Olaf Thon (53) ist, legte nach der Partie den Finger in die Wunde. „Wir hatten nicht immer den richtigen Zugriff und waren auch etwas platt“, so der 26-Jährige.

Schalke spielte mit schweren Beinen unkonzentriert

Den Eindruck hatten die über 8.000 Zuschauer ebenfalls. Bereits in der ersten Halbzeit unterliefen den „Knappen“ haarsträubende Fehlpässe. Die Konzentration war angesichts intensiver Trainingstage anscheinend nicht so ausgeprägt, wie sie sein sollte.

Für Skrzybski darf das aber keine Ausrede sein. „Wir müssen über diesen Punkt hinweg. Es kann nicht unser Anspruch sein, hinterherlaufen zu müssen.“

Skrzybski fordert bessere Muster im Spiel nach vorn

In Bottrop war das Bild zwei Tage zuvor noch genau umgekehrt. Dort ging es allerdings nur gegen unterklassige Amateurfußballer. Trainer David Wagner (47) war aber vor allem aus einem bestimmten Grund zufrieden.

David Wagner beim Schalke-Training. Foto: Bernd Thissen/dpa

Gegen den Regionalligisten Wattenscheid 09 „hatten wir zwar Abschlüsse und Möglichkeiten“, so Skrzybski, der sich in den kommenden Tagen unter anderem über das Comeback von Mark Uth (27) freuen kann, weiter. „Die waren aber nicht sehr gut. Wir müssen in den kommenden Wochen weiter an den Mustern arbeiten.“

Schalke arbeitet an einem neuen Fußball

Dabei zeigt Wagner „Tag für Tag klar auf, welchen Fußball er spielen lassen will. Wenn wir das umsetzen, dann kommt auch der Erfolg“, ist sich der gebürtige Berliner sicher.

Dabei will Skrzybski selbst mit gutem Beispiel vorangehen. „Ich hoffe, dass meine Verletzungshistorie abebbt und ich die Vorbereitung gut überstehe. Vor einem Jahr hatte ich immer wieder Wehwehchen, die sich dann durch die Saison gezogen haben. Jetzt will ich die richtige Basis legen.“

Wird Skrzbyski beim S04 ein Führungsspieler?

Ob der Stürmer dann selbst mehr Verantwortung an der Basis übernimmt, jetzt, wo mit Ralf Fährmann (30) zu Norwich City der nächste Kapitän gegangen ist? „Führungsspieler zeigen sich nicht nur durch ihr Standing, sondern auch durch Leidenschaft und Leistung auf dem Platz.“

Für Skrzbyski ist daher klar, dass „man sich dadurch ebenso auf dem Platz hervorheben kann. Jeder hat da die gleiche Chance.“