Bild: Ina Fassbender / dpa

Der tiefe Fall vom FC Schalke 04, der unter Trainer Domenico Tedesco begann, hält an. Auch sein Nachfolger Huub Stevens konnte ihn bislang nicht stoppen. Dabei warnte der Jahrhundert-Trainer der Königsblauen seinen Vorgänger vor allem vor einer bestimmten Situation.

16 Niederlagen in 28 Spielen. Der FC Schalke 04 spielt eine desaströse Bundesligasaison. Dabei wurden die „Knappen“ in der vergangenen Spielzeit noch Vize-Meister.

Damals war Trainer Domenico Tedesco der gefeierte Held beim S04. Huub Stevens, damals noch nur Mitglied im Aufsichtsrat und ständige Bezugsperson für den mittlerweile entlassenen Tedesco, warnte den heute 33-Jährigen.

„Natürlich habe ich Domenico vor der damals für einige Spieler neuen Dreifachbelastung gewarnt. Und ich glaube heute, dass diese Belastung vielleicht unterschätzt worden ist“, sagt Stevens im Interview mit dem Sportbuzzer.

Stevens folgte auf Tedesco, als Schalke gegen Man City blamabel ausschied

Neben der Bundesliga spielte Schalke im DFB-Pokal und in der Champions League. International erreichten die „Knappen“ das Achtelfinale, ehe sie dort blamabel gegen Manchester City ausschieden (2:3, 0:7).

Im DFB-Pokal war erst im Viertelfinale gegen Werder Bremen Schluss (0:2). Die drei Wettbewerbe haben wohl zu viele Spuren gelassen, wenn es nach Stevens geht.

In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

„Natürlich zieht sich auch großes Verletzungspech durch die Saison. Aber spätestens Anfang Februar war zu spüren, wie sehr sich die Mannschaft quälen muss, um überhaupt etwas in Schwung zu kommen“, wird er im Interview mit dem Sportbuzzer weiter zitiert.

Tedesco musste wochenlang auf fünf Stürmer verzichten

Im Herbst musste Stevens-Vorgänger Tedesco mehrere Wochen auf fünf Stürmer gleichzeitig verzichten. Die Hypothek von fünf verlorenen Spielen gleich zu Beginn der Bundesliga-Saison war in der Folge zu groß.

Aktuelle S04-Themen:

Ob am Freitag (12. April) in Nürnberg gegen einen direkten Konkurrenten ein kleiner Befreiungsschlag gelingen kann? Wenn Schalke bei den Franken gewinnt, ist zumindest der direkte Abstieg kaum noch möglich.