Bild: Risto Bozovic/AP/dpa

Der FC Schalke 04 ist ohne Neuzugänge ins Trainingslager gestartet. Trainer Domenico Tedesco möchte aber mindestens zwei neue Spieler haben. Eine Spur führt nach Frankreich. Stevan Jovetic wird es aber wohl nicht.

Es ist kein Zufall, dass mal wieder eine Spur nach Frankreich führt. Schalke-Manager Christian Heidel schwärmte zu Saisonbeginn vom Land des Fußball-Weltmeisters.

Kein Wunder also, dass Heidel unter anderem die Fußballschule vom FC Metz besuchte. In Frankreich wurde beispielsweise Amine Harit entdeckt.

Schlägt der S04 nun erneut bei den Nachbarn zu? Laut der „BILD“ wollen die Schalker Stevan Jovetic von der AS Monaco.

Jovetic angeblich ein Sturm-Kandidat beim S04

Der 29-Jährige Nationalspieler Montenegros hat beim neuen Klub von Naldo keinen Stammplatz. Zuvor spielte Jovetic unter anderem bereits für AC Florenz, Manchester City und FC Sevilla.

Laut des Berichts der „BILD“ wäre ein Leihgeschäft möglich. Der Vertrag von Jovetic läuft im Fürstentum noch bis 2021. So bliebe dann noch Geld für die Wünsche von Tedesco übrig.

Der will am liebsten zwei Positionen neu bekleiden. Die eines Innenverteidigers und die eines Flügelspielers.

Dirk große Schlarmann von „Sky“ hält beim Gerücht um den Monaco-Stürmer aber dagegen. Demnach ist der Vereinskollege von Naldo kein Thema am Ernst-Kuzorra-Weg.

Der französische Fernsehsender „Téléfoot“ bringt einen weiteren Namen ins Spiel. Silas Wamangituka ist 19 Jahre jung und spielt beim Zweitligisten Paris FC.

Demnach beobachtet der S04 Wamangituka. Konkurrenz soll es in OSC Lille, Olympique Lyon, Olympiakos Piräus, Newcastle United und AC Florenz geben.