Im Spiel des FC Schalke 04 gegen Bayer 04 Leverkusen trugen die Spieler des S04 individuelle Sondertrikots zu Ehren der Verabschiedung des Steinkohle-Bergbaus. Diese Trikots werden derzeit versteigert.

Prosper Haniel, Hugo, Nordstern. Alles Namen von Zechen, die zuletzt in und um Gelsenkirchen geschlossen wurden. Sie zierten auch die Trikots der Schalke-Profis im Heimspiel gegen Leverkusen. Ein denkwürdiger Moment zum Ende des Jahres.

Die Aktion zu Ehren des Bergbaus sorgte für Gänsehaut in der VELTINS-Arena. Foto: dpa

Einen Trikottausch nach dem Spiel gab es nicht. Denn die Einzelstücke wollte Schalke für einen guten Zweck behalten. Nun werden sie versteigert. Und der Andrang ist groß.

Ein Trikot scheint sich dabei besonders gut zu verkaufen, nämlich das mit der Nummer 5 von Matija Nastasic, der in die serbische Nationalmannschaft zurückkehren könnte, und der Zeche ‚Hugo‘ auf der Front. Es liegt derzeit bei einem Gebot von 50.000 Euro. Auch Daniel Caligiuris Trikot mit der Zeche ‚Prosper-Haniel‘ als Aufdruck ist hoch im Kurs. Satte 16.181 Euro sind derzeit geboten (Stand 31.12.2018).


Alles für den guten Zweck

Die Erlöse der Versteigerung kommen einem guten Zweck zu Gute, wobei Schalke, bei dem das neue Trikot nun öffentlich wurde, die komplette Summe der eigenen Stiftung ‚Schalke hilft!‘ zukommen lässt.

Wer sich selbst noch ein Sondertrikot sichern möchte, sollte auf der Website von Schalke vorbeischauen. Dort findet die Versteigerung noch bis zum 31.1.2019 statt.