Schalke: Das sind die Gewinner der Vorbereitung

+
Schalke bejubelt den Treffer im Test gegen Norwich. Foto: Tim Rehbein/dpa

Die Vorbereitung beim FC Schalke 04 neigt sich dem Ende. Besonders drei Spieler haben sich beim S04 ins Rampenlicht spielen können. Hier mehr erfahren.

Die Vorbereitung neigt sich dem Ende entgegen - und mit ihr die Chance, sich ins Rampenlicht zu spielen. Bei Schalke 04 ist das besonders drei Spielern gelungen.

  • Der Saisonstart für Schalke steht bevor.
  • In der Vorbereitung wurden die Weichen gestellt.
  • Besonders drei Offensiv-Spieler konnten überzeugen.

Das Trainingslager in Mittersill ist vorbei und die neue Saison steht vor der Tür. Am Samstag (10. August, 15.30 Uhr) trifft der S04 in der ersten Runde im DFB-Pokal auf den Drochtersen/Assel, der die Generalprobe in der Regionalliga Nord gewinnen konnte.

Eine Woche später trifft Königsblau am ersten Spieltag der neuen Bundesliga-Saison im Auswärtsspiel auf Borussia Mönchengladbach (17. August, 18.30 Uhr). Mehrere Spieler konnten sich mit ihren Leistungen in der Vorbereitung für Einsatzminuten in den Begegnungen empfehlen.

Ahmed Kutucu: Neue Identifikationsfigur bei Schalke 04?

Nicht nur mit seinem Doppelpack beim Testspiel-Sieg gegen RWO hat Ahmed Kutucu in der Vorbereitung auf sich aufmerksam gemacht. Der 19-Jährige hat sein Abitur in der Tasche und kann sich jetzt voll auf Schalke 04 konzentrieren.

Sportvorstand Jochen Schneider (48), schwärmte bereits von einer Kutucu-Szene aus dem Spiel gegen RB Leipzig. Präsentiert sich der Stürmer weiter so treffsicher, hat er beste Chancen auf einen Stammplatz in der zuletzt viel gescholtenen Offensive beim S04.

Fabian Reese: Endlich bei den Profis angekommen?

Ebenfalls treffischer präsentierte sich Sturmkollege Fabian Reese (21). Zu Beginn der Vorbereitung noch als Rechtsverteidiger eingesetzt, durfte sich der gebürtige Kieler gegen Bologna und beim 2:0-Erfolg gegen Alanyaspor im Sturm beweisen.

Seine Bilanz: Zwei Treffer in zwei Spielen. Nicht nur deshalb hofft Reese nach mehrere Leih-Geschäften auf seinen Schalke-Durchbruch im dritten Anlauf. Dennoch wird sich der 21-Jährige wohl vorerst mit einem Platz auf der Bank zufrieden geben müssen. Besonders dann, wenn Schalke noch Gaëtan Laborde (25) vom HSC Montpellier verpflichtet.

Rabbi Matondo: Trotz Verletzung ein Gewinner der Schalke-Vorbereitung

Im Testspiel gegen Twente Enschede (1:1) erlitt Rabbi Matondo (18) eine Risswunde auf dem rechten Spann. Weil sich diese entzündete, musste das Nachwuchstalent aus dem anschließenden Trainingslager in Mittersill vorzeitig abreisen.

Besonders bitter, weil Matondo bis dahin vor allem mit seinem Tempo überzeugen konnte. Trotzdem darf sich der 18-Jährige nach vollständiger Genesung Hoffnung auf mehr Einsatzzeiten machen. Trainer David Wagner (47) gilt als Freund des schnellen, vertikalen Spiels nach vorn.