Nastasic fällt aus

Wagner muss erneut umstellen: So könnte Schalke gegen Frankfurt spielen

Guido Burgstaller, Nassem Boujellab und Suat Serdar (v.l.) beim letzten Schalke-Spiel gegen Frankfurt.
+
Guido Burgstaller, Nassem Boujellab und Suat Serdar (v.l.) beim letzten Schalke-Spiel gegen Frankfurt.

Schalke will nach der Niederlage gegen Leverkusen wieder gewinnen. S04-Trainer David Wagner muss jedoch erneut auf einen Leistungsträger verzichten und seine Startelf verändern.

  • Sonntagabend empfängt Schalke in Gelsenkirchen Eintracht Frankfurt.
  • Für das Spiel muss S04-Trainer David Wagner wohl in der Abwehr erneut umstellen.
  • Das Problem: Leistungsträger Matija Nastasic fehlt verletzt.

Gelsenkirchen - Schalke will gegen Frankfurt zurück in die Erfolgsspur finden und die drei Punkte in der Arena behalten. In der Abwehr muss S04-Trainer David Wagner jedoch erneut auf Matija Nastasic (26) verzichten. Der Serbe ist verletzt und kann nicht spielen

Schalke muss gegen Frankfurt auf den verletzten Matija Nastasic verzichten

Schalke wird seine Abwehrsorgen also nicht los. Erst verletzten sich mit Salif Sané und Benjamin Stambouli die beiden etatmäßigen Innenverteidiger. Ozan Kabak und Matija Nastasic sprangen jedoch für die beiden ein und machten ihre Sache gut. Gegen Frankfurt wird aber auch Nastasic ausfallen.

Der Serbe laboriert seit dem Heimspiel gegen Union Berlin an einer Verletzung an der Kniekehle, bei der auch die Muskulatur betroffen ist. "Matija wird nicht einsatzfähig sein am Sonntag", erklärte David Wagner am Freitag (13. Dezember) in der Pressekonferenz der Königsblauen.

Schalke: McKennie ersetzt Nastasic und bildet mit Kabak die Innenverteidigung

Die medizinische Abteilung tue aber alles mögliche, um Nastasic wieder einsatzfähig zu machen. "Jedes Spiel, das er nicht spielen kann, schmerzt ihm ungemein", so David Wagner. Ob Nastasic am Mittwoch beim Auswärtsspiel gegen Wolfsburg einsatzfähig ist, bleibt abzuwarten.

Weston McKennie wird Matija Nastasic wohl erneut ersetzen und zusammen mit Ozan Kabak die Innenverteidigung von Schalke bilden. Schon gegen Fortuna Düsseldorf (3:3) und gegen Bayer Leverkusen übernahm der US-Amerikaner diese Rolle. Allerdings wirkte die Schalker Defensive in genau diesen Spielen nicht ganz so stabil.

Schalke bleibt sich treu: nichts Neues Außen

Die beiden Außenverteidigerpositionen sollten allerdings gesetzt sein. Links wird Bastian Oczipka auflaufen, auf der rechten Seite Jonjoe Kenny, der womöglich noch länger auf Schalke bleibt. Im defensiven Mittelfeld wird mit aller Wahrscheinlichkeit Omas Mascarell auflaufen. Der Spanier ist in dieser Saison eine feste Säule im Team von David Wagner geworden.

Mascarell freut sich besonders auf das Spiel gegen seinen Ex-Verein. "Frankfurt wird immer in meinem Herzen bleiben, weil der Verein mir die Gelegenheit gegeben hat, nach Deutschland zu kommen", sagte Mascarell in einem Interview mit der Funke Mediengruppe.

Video: Matondo traut Schalke den Titel zu - "Ein besonderes Team"

Nach Vertragsverlängerung: Harit soll S04 zum Sieg führen

Im zentralen Mittelfeld werden höchstwahrscheinlich Daniel Caligiuri und Suar Serdar auflaufen. Besonders letzter überzeugt in dieser Saison mit konstant guten Leistungen und hat sich zu einem Führungsspieler entwickelt.

Das Herzstück der Offensive wird aber Amine Harit bilden. Der Marokkaner ist aktuell in einer bestechenden Form und bescherte in der vergangenen Woche den Schalke-Fans eine vorweihnachtliche Überraschung: Er verlängerte seinen Vertrag bis 2024. “Ich sehe mich in meiner sportlichen Entwicklung noch nicht am Ende und möchte mit Schalke 04 in den kommenden Jahren gerne wieder international spielen", sagte Harit nach der Vertragsunterzeichnung.

Benito Raman soll auch gegen Eintracht Frankfurt wieder für Schalke treffen

Vorne im Angriff muss David Wagner nur auf Mark Uth verzichten. Der Angreifer wird in diesem Jahr wohl nicht mehr auflaufen. Stattdessen werden Guido Burgstaller und Benito Raman für Schalke auf Torejagd gehen. Besonders Raman gelang das in den letzten Spielen sehr gut. Auch bei der Niederlage gegen Leverkusen konnte der Belgier ein Tor erzielen.

Auf der Schalker Bank sitzen mit Ahmed Kutucu und Rabbi Matondo zusätzlich zwei offensive Alternativen, die bei Bedarf neuen Schwung und Schnelligkeit ins Schalker Spiel bringen könnten.

So könnten sie spielen: Buzz04 und Ruhr24 tippen auf diese S04-Elf

David Wagner wird seine Elf im Vergleich zum Spiel gegen Leverkusen wohl nicht groß umstellen. Der Ausfall von Matija Nastasic schmerzt, aber Weston McKennie wird sein Bestes geben, um den Serben so gut es geht zu ersetzen.

So könnten sie spielen – Buzz04 und RUHR24 tippen auf folgende Schalke-Elf gegen Frankfurt: Nübel - Kenny, Kabak, McKennie, Oczipka - Mascarell - Caligiuri, Serdar - Harit - Burgstaller, Raman

Mehr zum Thema