Bild: dpa/Ina Fassbender

Am Freitag (15. Februar) verabschiedet sich Schalke 04 von seinem langjährigen Manager Rudi Assauer. Er starb am 6. Februar im Alter von 74 Jahren nach schwerer Krankheit.

Die Gedenkfeier zum Tod von Rudi Assauer beginnt am Freitag (15. Februar) um 11 Uhr in der Propsteikirche St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer. Neben geladenen Gästen und Mitarbeitern des Vereins haben auch Fans Zutritt.

Aufgrund der hohen Nachfrage werden die Plätze in der Kirche von der Abteilung Fanbelange des FC Schalke 04 in Abstimmung mit den Fanorganisationen vergeben. Alle Fans, die in der Kirche keinen Platz mehr finden, können sich in der Arena von Rudi verabschieden.

In der Arena wird die Gedenkfeier live auf dem Videowürfel übertragen. Der Einlass am Eingang West 1 beginnt um 10 Uhr.

Pils und Bratwurst in Gedenken an Rudi Assauer

Im Anschluss an die Gedenkfeier lädt der S04 alle Schalker in der Arena zu Pils und Bratwurst ein. Eine Geste, die Rudi Assauer bestimmt gefallen hätte. Wie sicherlich auch die Würdigung, über die die Königsblauen nachdenken.

In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Da an der Kirche nicht geparkt werden kann, bietet der Klub Fans einen Shuttleservice vom Stadion aus an. An der Arena stehen der Parkplatz P1 und das Parkhaus P2 zur Verfügung.

Aktuelle S04-Themen:

Die Straßenbahnen fahren anlässlich der Gedenkfeier häufiger als sonst und bringen die Fans vom Stadion (Haltestelle VELTINS-Arena) zur Kirche (Haltestelle Rathaus) und zurück.