Konkurrenzkampf verloren

Zieht es Ricardo Rodriguez im Winter zum S04?

Schnappt sich Schalke 04 Ricardo Rodriguez?
+
Schnappt sich Schalke 04 Ricardo Rodriguez?

Der Sturm und die Außenverteidigung bleiben weiter die größten Baustellen beim FC Schalke 04. Für letztere könnte Ricardo Rodriguez vom AC Mailand die Lösung sein.

  • Ricardo Rodriguez steht beim AC Mailand offenbar auf dem Abstellgleis.
  • Der FC Schalke 04 gilt schon länger als Interessent.
  • Auf der Position des Linksverteidigers könnte der S04 mittelfristig ziemlich dünn besetzt sein.

Mailand/Gelsenkirchen - Wird der FC Schalke 04 während der Winterpause auf dem Transfermarkt aktiv? Trotz des sportlichen Höhenflugs (Platz drei nach 13 Spieltagen) gibt es im Kader der "Knappen" noch Luft nach oben. Das gilt insbesondere für die Außenverteidiger-Positionen.

Winter-Transfer: Schnappt sich Schalke 04 Ricardo Rodriguez vom AC Mailand?

Zwar verpflichtete der S04, der Badou Ndiaye (29) von Stoke City beobachten soll, mit Jonjoe Kenny (22) und Juan Miranda (19) zwei Spieler für genau diese Positionen - beide kamen jedoch nur auf Leihbasis. Während Jonjoe Kenny bereits im Sommer 2020 zum FC Everton zurückkehren wird, ist die Leihe von Juan Miranda mit dem FC Barcelona für zwei Jahre vereinbart worden. Gerüchte um unzufriedene Katalanen aufgrund der wenigen Einsätze des Spaniers dementierte Trainer David Wagner (48) zuletzt deutlich. 

Dennoch scheint die Verpflichtung eines weiteren Außenverteidigers alles andere als ausgeschlossen. Neben Robin Gosens (25), der nicht nur Schalke als Transfer-Ziel hat, gilt bereits seit längerem Ricardo Rodriguez als Kandidat für den FC Schalke 04. Den AC Mailand, wo der Schweizer noch bis 2021 unter Vertrag steht, wird er wohl im Winter verlassen. So berichtet es das italienische Portal pianetmilan.

Der Abschied des früheren Wolfsburgers aus Italien bahnt sich wohl insbesondere deshalb an, weil der 27-Jährige den Konkurrenzkampf auf seiner Position gegen Theo Hernandez (22) verloren hat. Seit der 0:2-Niederlage am vierten Spieltag bei Stadtrivale Inter ist Ricardo Rodriguez für Milan nicht mehr zum Einsatz gekommen.

FC Schalke 04: Löst Ricardo Rodriguez Bastian Oczipka ab?

Anders sah das noch in der vergangenen Saison aus. Da war Ricardo Rodriguez in 35 Ligaspielen für den AC Mailand im Einsatz. Auch in der Coppa Italia und der Europa League stand der Schweizer für die "Rossoneri" auf dem Rasen. Vom einstmals unangefochtenen Stammspieler ist in der laufenden Saison jedoch nicht mehr viel übrig.

Video: AC Mailand für Europa gesperrt

Auf Schalke, wo man um die Gesundheit von Amine Harit bangt, müsste sich Ricardo Rodriguez gegen Bastian Oczipka (30), Jonas Carls (22) und Juan Miranda, der aufgrund einer Verletzung von Weston McKennie gegen Eintracht Frankfurt zu seinem Schalke-Debüt kam, durchsetzen. Während letztere unter David Wagner bislang kaum eine Rolle spielen, ist Routinier Bastian Oczipka eine feste Größe auf der Position des Linksverteidigers. Offensiv setzt der frühere Frankfurter zwar nur wenig Akzente - dafür erlaubt er sich defensiv aber nur äußerst selten Aussetzer.

Allerdings läuft der Vertrag von Bastian Oczipka am Berger Feld im Sommer 2020 aus. Bislang wurde der Kontrakt noch nicht verlängert. Aus Vereins- und Spielersicht spricht nur wenig gegen eine Vertragsverlängerung. Der S04, der am 14. Spieltag bei Bayer Leverkusen (zum Live-Ticker) gefordert ist, hat Konstanz auf einer Schlüsselposition im Viererketten-System von David Wagner und der 30-Jährige hat einen Stammplatz bei einem Anwärter auf das internationale Geschäft in seinem Heimatland. 

Wie teuer wäre Ricardo Rodriguez für den FC Schalke 04?

Auch finanziell wäre aus Schalker Sicht eine Verlängerung mit Bastian Oczipka wohl die sinnvollere Option. Transfermarkt.de beziffert den Marktwert von Ricardo Rodriguez gegenwärtig auf 13 Millionen Euro. Angesichts der sportlichen Situation des Spielers beim AC Mailand darf allerdings bezweifelt werden, ob die Verantwortlichen des italienischen Erstligisten eine solche Summe auch tatsächlich aufrufen würden.

Update, Freitag (27. Dezember), 21.54 Uhr: Statt dem Kauf von Ricardo Rodriguez hat der AC Milan nun die Verpflichtung von Zlatan Ibrahimovic bekanntgegeben.