Bild: Ina Fassbender/dpa

Am Freitag (12. April) gastiert der FC Schalke 04 zum 28. Bundesliga-Spieltag beim 1. FC Nürnberg. Zwei Tage zuvor stand Schalke-Trainer Huub Stevens auf der obligatorischen Pressekonferenz Rede und Antwort.

Schalke-Trainer Huub Stevens über …

  • … Nabil Bentaleb und Hamza Mendyl: Ich habe mit dem U23-Trainer Torsten Fröhling und U23-Manager Gerald Asamoah sowie Nabil selbst gesprochen. Er hat gut trainiert, ich habe mir selbst zwei Einheiten angeschaut, weil ich eine eigene Meinung haben wollte. Am Sonntag habe ich Nabil gesagt, dass er ab Dienstag wieder mit uns trainieren darf. Jetzt müssen wir abwarten, wie es sich weiterentwickelt. Er will natürlich sehr gerne, aber da müssen wir vorsichtig sein. Er macht aber einen guten Eindruck. Bei Hamza habe ich gehört, dass er sich heute verletzt abgemeldet hat, daher kann ich nicht viel darüber sagen. Eigentlich sollte er heute bei der U23 spielen, aber Hamza war nicht dabei.
  • … die alten Verletzungen von Nabil Bentaleb: Nabil hat mir gesagt, dass er fit ist. Ihm geht es gut und zu Hause ist alles ebenso gut.
  • … die Wichtigkeit des Spiels für die Folgewochen: Jedes Spiel ist wichtig, was wir auch immer betonen. Genauso dieses in Nürnberg. Danach kommen noch weitere, die wichtig sein werden. Wir können es uns nicht erlauben, irgendein Spiel abzuschenken.

Weston McKennie hat das gesamte Schalke-Training am Mittwoch absolviert

Schalke-Trainer Huub Stevens über …

  • ... die Gewinnchancen: Wenn der Schiedsrichter anpfeift, steht es 0:0 und dann geht das Spiel 90 Minuten. Also stehen die Chancen 50/50, oder? Ich weiß nicht, wie Nürnberg drauf ist, ich kann nur über unsere Mannschaft urteilen. Ich finde, dass wir Schritte in die richtige Richtung machen. Gegen Bremen haben wir guten Fußball gezeigt, besser als in Hannover. Gegen Frankfurt, das einen Lauf hat, haben wir – denke ich – eine gute Leistung gezeigt. Gegen eine frischere Mannschaft machst du natürlich Fehler.
  • … das Personal: Bei Weston McKennie ist es so, dass er heute ohne Probleme mittrainiert hat. Da müssen wir morgen abwarten, ob es eine Reaktion gibt, bislang gibt es keine, was positiv ist. Bei Salif Sané das Gleiche. Er hat gestern einzeln trainiert und viel gearbeitet. Er war schmerzfrei und da müssen wir abwarten, wie es sich entwickelt. Wir hoffen, dass er fit bleibt.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Schalke-Trainer Huub Stevens über …

  • ... die Handspiel-Regel: Ich bin froh, dass es den Videobeweis gibt. Dadurch ist der Fußball ehrlicher geworden. Aber wir müssen auch weiter gucken. Vor dem Handspiel von Daniel Caligiuri gegen Frankfurt verliert er wegen eines Schubsers die Balance. Also muss die gesamte Situation beachtet werden. Außerdem kann es nicht sein, dass Abwehrspieler im Strafraum die Hand hinter den Rücken nehmen. Das hätte ich früher dann nicht gekonnt, das ist kein Verteidigen. Ich weiß nicht, ob die Regeln verändert werden müssen.
  • … Erwartungen ans Team: Ich möchte das Gleiche wie immer: Dass wir die richtige Einstellung zeigen. Dann ist es für den Gegner immer schwierig. Das haben wir gegen Bremen und gegen Frankfurt gezeigt.

Aktuelle S04-Themen:

Schalke-Trainer Huub Stevens über …

  • … seine Spielidee: Du musst so schnell wie möglich immer versuchen hinter die Organisation des Gegners zu kommen. Das heißt nicht zwingend hinter der Abwehr, das kann auch schon im Mittelfeld passieren. Das geht durch vertikale Bälle und wir müssen schnell spielen. Ich denke dafür haben wir auch die Spieler.
  • … Risiko, auf junge Spieler zu setzen: Ein junger Spieler ist unbekümmert, da können wir auch von profitieren. Wir haben noch immer Verletzungssorgen und dann musst du schauen, auf wen du setzen kannst. Wenn Sané ausfällt, musst du einen Innenverteidiger mitnehmen, sonst wird es eng.
  • … Steven Skrzybski: Er ist auch ein Kandidat für den Kader. Er war verletzt, aber da ist er sehr gut herausgekommen und macht auch einen guten Eindruck. Er ist fit.