Bild: dpa

Stürmer Benito Raman (24) hat sich im Schalker Training am Dienstag (6. August) eine Kapselbandverletzung im Sprunggelenk zugezogen.

  • Benito Raman ist zurück im Mannschaftstraining beim S04.
  • Das Pokalspiel gegen Drochtersen/Assel (5:0) verpasste der Neuzugang.
  • Gegen Borussia Mönchengladbach könnte es zum Pflichtspieldebüt kommen.

Update, Dienstag (13. August), 12.16 Uhr: Neuzugang Raman ist heute ins Mannschaftstraining von Schalke 04 zurückgekehrt. Der Stürmer fehlte zuletzt aufgrund einer Kapselbandverletzung.

Möglicherweise ist der Belgier schon am Samstag (17. August) wieder eine Option für Trainer David Wagner (47). Dann trifft der S04 zum Auftakt der Bundesliga auf Borussia Mönchengladbach. Anstoß im Borussia-Park ist um 18.30 Uhr.

Erstmeldung vom 7. August: Am Samstag (10. August) steht für den FC Schalke 04 das erste Pflichtspiel der Saison an. In der ersten Runde des DFB-Pokal trifft man auf den SV Drochtersen/Assel, dessen Vorsitzender Rigo Gooßen (59) von Schalke angenehm überrascht ist. Nicht mit von der Partie ist dann wohl S04-Neuzugang Raman.

S04-Stürmer Raman erleidet Kapselverletzung

Der Stürmer erlitt im Mannschaftstraining eine Kapselverletzung im Sprunggelenk. Vorerst trainiert er nicht mehr mit dem Team, sondern individuell.

Ob er beim Bundesliga-Auftakt am Samstag (17. August) gegen Borussia Mönchengladbach dabei sein wird, scheint fraglich. In den nächsten Tagen wird sich zeigen, wie schlimm die Verletzung wirklich ist.

Komplizierter Wechsel zum S04

Ramans Wechsel von Fortuna Düsseldorf zu Schalke war der „Kaugummi-Transfer“ des Jahres. Nach langem Hin und Her sicherten sich die Königsblauen die Dienste des Belgiers. Für das Wechseltheater machte Fortuna-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel (46) vor allem den S04 verantwortlich.

Bezüglich der Ablösesumme für den 24-Jährigen kursierten unterschiedlichste Gerüchte. Angeblich zahlte Schalke zwischen 10 und 13 Millionen Euro für den Belgier.

Raman will mit Schalke durchstarten

Mit dem S04 möchte Raman in der neuen Saison voll durchstarten. Nach seinem ersten Testspiel für Königsblau sagte der Offensivspieler: „Ich denke, dass ich dieses Jahr mindestens so gut wie in den Vorjahren bin – oder sogar noch besser.“

Auf die ersten Einsätze von Raman im Schalke-Trikot müssen die Fans nach seiner Kapselverletzung etwas länger als erhofft warten.