Schalke: Nach Startelf-Debüt - So möchte Ozan Kabak angreifen

Ozan Kabak im Dress des FC Schalke 04. Foto: Tim Rehbein/dpa
+
Ozan Kabak im Dress des FC Schalke 04. Foto: Tim Rehbein/dpa

Schalke musste gegen Arminia Bielefeld auf Benjamin Stambouli verzichten. Für ihn spielte Ozan Kabak. Der sieht nun seine Chance. Hier mehr lesen.

Im DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld stand Ozan Kabak (19) bei Schalke das erste Mal in der Startelf. Nun sieht er seine Chance.

  • Kabak sprang für den verletzten Stambouli ein.
  • Es war das erste Spiel von Beginn für den Neuzugang.
  • Die nahe Zukunft sieht er als Chance bei Schalke.

Schalke: Nach langer Verletzung Ozan Kabak das erste Mal von Beginn

Seine Zeit bei Schalke begann für Ozan Kabak mehr als unglücklich. Früh in der Saisonvorbereitung verletzte er sich und fiel lange aus. Kabak selbst sagte, es sei eine harte Zeit gewesen.

Doch nun scheinen die harten Zeiten für den 19-Jährigen vorbei zu sein, denn er ist wieder fit und einsatzbereit. Gegen Arminia Bielefeld im DFB-Pokal bestritt der S04-Neuzugang sein erstes Spiel von Beginn an für die Königsblauen. Auch in den nächsten Wochen scheinen die Eisatzchancen groß, da Ozan kabak der letzte Trumpf in der Innenverteidigung der Schalker ist.

Schalke: Verletzung von Stambouli gibt Ozan Kabak eine Chance

Seine Einsatzzeit hat jedoch auch einen faden Beigeschmack für Schalke-Fans, denn Ozan Kabak ersetzte in der Innenverteidigung Publikumsliebling Benjamin Stambouli (29), der nach einem Bruch länger ausfällt. Auch Salif Sané (29) verletzte sich.

"Benji hat es in den letzten Spielen sehr gut gemacht, es tut mir leid für ihn", erklärte der junge Türke laut dem Kicker. Doch bei aller Kollegialität denkt er auch an seine Einsatzzeiten. "Aber Verletzungen sind Teil des Fußballs - und jetzt kommt meine Zeit", so der 19-Jährige.

Schalke: Ozan Kabak zufrieden mit seiner Leistung

In der ersten Halbzeit dominierte Schalke Arminia Bielefeld nach Belieben, doch in der zweiten Halbzeit wurde es noch einmal eng. Obwohl der S04 am Ende wackelte, ist Ozan Kabak zufrieden mit seiner Leistung. "Mir hat mein Auftritt gut gefallen", wird er vom Kicker zitiert.

Gegen den FC Augsburg am kommenden Sonntag (3. November) wird der Innenverteidiger wohl wieder eine Option sein. So kann sich der 19-Jährige weiter bei Schalke beweisen.