Bild: Bernd Thissen/dpa

Laut übereinstimmenden Medienberichten wird Jonas Boldt nicht der neue Sportdirektor auf Schalke. Stattdessen gibt es drei neue Kandidaten. Der ehemalige Dortmunder Sven Mislintat sowie der ehemalige Schalker Thomas Linke sind zwei davon.

Schnappt sich Schalke etwa Sven Mislintat als neuen Sportdirektor? Laut Funke Sport wird der ehemalige Chefscout von Borussia Dortmund „im Klubumfeld genannt“.

Mislintat war von 2006 bis 2017 beim BVB angestellt, ehe er wegen Differenzen mit dem damaligen Trainer Thomas Tuchel zum FC Arsenal wechselte. Ein gutes Jahr später war beim englischen Spitzenklub aber auch Schluss.

Schlägt der FC Schalke 04 nun zu? Ein weiterer Kandidat ist Thomas Linke, der von 1992 bis 1998 für die Königsblauen spielte und zu den legendären Eurofightern zählt.

Ehemals BVB: Sven Mislintat auf Schalke ein Kandidat

Seit November 2018 ist der ehemalige Abwehrspieler Berater beim FC Ingolstadt. Beim Zweitligisten war Linke bereits von 2011 bis 2017 Sportdirektor.

Genau für diese Position sucht Schalke derzeit einen neuen Mann. Bislang galt Jonas Boldt von Bayer Leverkusen als Favorit.

In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Doch sowohl kicker, Bild als auch Sky Sport berichten übereinstimmend, dass Boldt kein Kandidat mehr beim S04 ist. Zum einen will Bayer 04 den 37-Jährigen nicht sofort ziehen lassen. Zum anderen sind mehrere andere Klubs auf den in der Branche als Juwel geltenden Manager heiß.

Bei seinem angekündigten Rücktritt hatte Christian Heidel selbst noch am vergangenen Samstag (23. Februar) den Noch-Sportdirektor von Bayer 04 erwähnt. Bereits im Sommer zuvor hat Heidel dem Schalker Aufsichtsrat Boldt als Verstärkung fürs eigene Team vorgeschlagen.

Aktuelle S04-Themen:

Laut Bild ist Alexander Rosen von der TSG Hoffenheim ebenfalls ein Kandidat. Der „Direktor Profifußball“ der TSG genießt in der Branche einen guten Ruf.

So oder so will Schalke zügig einen neuen Sportdirektor präsentieren. Im besten Falle bis kommenden Dienstag (5. März). Dann stellt sich der neue Vorstand Sport, Jochen Schneider, den Medien vor.