Bild: dpa

Vermeldet Schalke in Kürze den ersten Transfers eines Spielers, der nicht per Rückkaufoption nur zurückgeholt wurde? Angeblich ist sich Jonjoe Kenny (22) mit dem S04 einig.

  • Laut Bild-Angaben arbeitet Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider (48) intensiv an einer Verpflichtung von Jonjoe Kenny (22)
  • Der Rechtsverteidiger vom FC Everton soll mit einer Kaufoption zunächst ausgeliehen werden.
  • Wie Sky Sport News HD berichtet, steht die offizielle Verkündung des Transfers kurz bevor

Update, 08.Juni, 18.08 Uhr:

Laut Informationen von Sky-Reporter Dirk große Schlarmann, wird der S04 die Verpflichtung von Jonjoe Kenny in Kürze bekannt geben. Der Rechtsverteidiger scheint sich mit Schalke einig geworden zu sein.

Erstmeldung, 06. Juni, 19.07 Uhr:

Konkreter geht es nicht. Laut Bild will Schalke Jonjoe Kenny (22).

Gespräche zwischen Schalke und Kenny angeblich weit fortgeschritten

Demnach sind die Verhandlungen zwischen dem 22-Jährigen und Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider (48), der sicherlich Cedric Teuchert (22) nach seiner Nicht-Nominierung für die U21-EM aufbauen muss, bereits weit fortgeschritten. Allerdings gilt es noch ein paar Hürden zu überwinden – was übrigens für die Generalprobe des S04 beim FC Liverpool nicht zutrifft.

Zum einen wollen wohl auch die englischen Erstligisten Crystal Palace, bei dem der Ex-Schalker Max Meyer eine durchwachsene erste Saison erlebte, und der FC Burnley Kenny verpflichten. In der Premier League, die sowohl den Champions-League-Sieger als auch den Europa-League-Sieger stellt, kennt sich der 22-Jährige aus, wenngleich er in den vergangenen Saison dort nicht oft zum Einsatz kam.

S04 peilt wohl Leihgeschäft mit Kaufoption an

Zum anderen kann sich Schalke wegen finanzieller Einbrüche derzeit Kenny nur zu Teilen leisten – weswegen das Gerücht um eine Draxler-Rückkehr zu Schalke auch unwahrscheinlich ist. Daher soll der englische U21-Nationalspieler zunächst nur ausgeliehen werden, wie die Bild berichtet.

Laut Transfermarkt.de liegt der Marktwert, bei dem Amine Harit übrigens einen traurigen Rekord hingelegt hat, des 22-Jährigen bei 5 Millionen Euro. Sein Vertrag ist noch bis zum 30. Juni 2022 gültig.

Aktuelle S04-Themen:

Überzeugt Kenny, über den es bereits zuvor erste Gerüchte gab, könnte Schalke, das angeblich auch ein Auge auf Amer Gojak (22) geworfen haben soll, dann eine Kaufoption ziehen.

Mittelfristig soll der Rechtsverteidiger Daniel Caligiuri (31), der beim S04 bald verlängern könnte, entlasten oder sogar dafür sorgen, dass der beste S04-Torschütze der abgelaufenen Saison wieder offensiver spielen kann.

Apropos offensiv: Kult-Trainer Peter Neururer, Sportdirektor der SG Wattenscheid 09, war zunächst zu offensive, wie er in einem Interview zugab, weil er dachte, er würde dem FC Schalke und nicht den Regionalligisten zusagen.

Sollte Jonjoe Kenny zu Königsblau wechseln, wird er dort vermutlich nicht auf Erik Durm treffen. David Wagner wollte ihn zu Schalke holen. Der BVB-Ex-Spieler sagte jedoch ab.