S04-Sportvorstand im Klartext

Ambitionierte Ziele: Jochen Schneider verrät die Zukunftsvisionen des FC Schalke 04

Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider hat über die Pläne des S04 gesprochen.
+
Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider hat über die Pläne des S04 gesprochen.

Jochen Schneider gab in einem Interview Einblicke in die Zukunftsplanung des FC Schalke 04. Die Ziele des S04 sind hoch gesteckt.

  • Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider hat in einem Interview über die königsblauen Zukunftspläne gesprochen.
  • Zwei Spieler mit auslaufendem Vertrag sollen in Gelsenkirchen gehalten werden.
  • Für die kommenden Jahre setzt sich der S04 ambitionierte Ziele.

Derzeit befindet sich der FC Schalke 04 nach sechs sieglosen Spielen in der Bundesliga auf der Suche nach dem Weg in die Erfolgsspur. Für die Zukunft sieht Sportvorstand Jochen Schneider (49) den S04 aber gut aufgestellt.

Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider: Das sind die Zukunftspläne des S04

Aktuell belegt der FC Schalke 04 Rang sechs der Bundesliga-Tabelle. Den Platz, der zur Teilnahme am internationalen Geschäft berechtigt, würde Jochen Schneider gerne bis zum Saisonende halten: "Wir werden bis zum letzten Spieltag darum kämpfen", sagt der S04-Sportvorstand im Gespräch mit Jörg Wontorra bei Sky. Aber: "Die Welt wird nicht untergehen, wenn wir es nicht schaffen".

Denn die Blicke beim S04 sind nicht nur auf die aktuelle Situation gerichtet. Für die Zukunft hat man auf Schalke einen klaren Plan in der Hinterhand: "Wir wissen, was wir machen müssen, um nächste Saison das nächste Level zu erreichen".

Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider: S04 plant Verstärkung des Kaders

Dabei stellt Jochen Schneider auch Neuzugänge in Aussicht. Er verrät: "Wir wissen, wo wir unseren Kader zur nächsten Saison verstärken müssen und dass wir unserem Staff mehr Qualität zufügen müssen."

Der gebürtige Schwabe, der sich seit seiner Verpflichtung vor ziemlich genau einem Jahr als "von der ersten Minute an zu 100 Prozent Schalke" beschreibt, formuliert zwei Ziele.

Schalke: Jochen Schneider will die S04-DNA auf dem Platz sehen

Das erste Ziel betrifft die Art und Weise, wie die Schalke-Mannschaft, die im DFB-Pokal-Achtelfinale auf den FC Bayern München trifft (zum Live-Ticker), sich ihren Fans auf dem Platz präsentieren soll. Jochen Schneider formuliert den Wunsch, "dass die Fans die extreme Liebe, die sie dem Verein geben, auf dem Platz wiederfinden".

Die elf Spieler auf dem Platz sollen mit derselben Leidenschaft zu Werke gehen, die auf der Tribüne von den königsblauen Anhängern vorgelebt wird. Aggressiv gegen den Ball und zielstrebig in eigenem Ballbesitz.

Schalke: S04 will wieder Dauergast in Europa werden

Ein weiteres Ziel betrifft die nackten Zahlen. Was am Ende für Schalke herausspringen soll. Jochen Schneider möchte "die Voraussetzungen schaffen, dass es uns regelmäßig gelingt, uns international zu qualifizieren". 

Er fügt selbstbewusst an: "Es gilt einfach, mehr richtige als falsche Entscheidungen zu treffen. Eine Vision zu haben: Da wollen wir hin!". Und weiter: "Wir setzen uns keine Limits!"

Schalke: Caligiuri und Stambouli sollen dem S04 erhalten bleiben

Auch in der kommenden Saison zum S04-Erfolg beitragen sollen zwei erfahrene Profis, deren Verträge auf Schalke im Sommer auslaufen: Daniel Caligiuri (32) und Benjamin Stambouli (29)."Wir sind natürlich in Gesprächen", bestätigt Jochen Schneider zunächst. Auf die Frage, ob er die beiden Spieler eigentlich gerne auf Schalke halten würde, gibt Schneider eine glasklare Antwort: "Ja!".

Während Bejamin Stambouli nach langer Verletzung wieder ins Lauftraining eingestiegen ist, fällt Daniel Caligiuri mit einer Teilruptur des Innenbandes noch bis Ende März aus. Zur neuen Saison sollen beide Spieler idealerweise einem Kader mit ambitionierter Zielsetzung angehören. Zunächst gilt es für den FC Schalke 04 aber, die aktuelle Saison zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Mehr zum Thema