Schalke: Jochen Schneider gibt Alexander Nübel Zeit bis Mai

+
Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider gibt Alexander Nübel Zeit bis Mai. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Schalke will Alexander Nübel halten. Nun erklärte der Sportvorstand Jochen Schneider, dass man ihm Zeit bis Mai geben wolle. Hier mehr lesen.

Die Zukunft von Schalke-Torwart Alexander Nübel (23) ist weiter ungewiss. S04-Sportvorstand Jochen Schneider (48) machte nun erneut klar, dass man Nübel viel Zeit lassen wolle.

  • Schalke würde am liebsten mit Alexander Nübel verlängern.
  • Noch zeigt sich der junge Torhüter unentschlossen. Ein Wechsel zum FC Bayern München ist im Gespräch.
  • Jochen Schneider bestätigte nun erneut, dass der S04 seinem Torhüter viel Bedenkzeit geben möchte.

Schalke: Jochen Schneider möchte Alexander Nübel halten

In der vergangenen Spielzeit kam Alexander Nübel fast wie aus dem Nichts auf die Bühne der Bundesliga - und überzeugte alle. Schnell hatte er sich den Stammplatz von Ralf Fährmann (31) erarbeitet und war in aller Munde. Der neue S04-Sportvorstand Jochen Schneider machte früh klar, dass Schalke Alexander Nübel halten wolle.

Doch das Torwart-Talent ist bisher unentschlossen, was nach seinem auslaufenden Vertrag 2020 passiert. Auch ein Wechsel zum FC Bayern München ist eine Option. Um einen Verbleib zu erreichen, will Schalke ihm entgegenkommen, ernannte ihn zur aktuellen Saison zum Kapitän und bot ihm bereits einen besseren Vertrag an.

Zudem wollte Schalke dem Torwart Zeit geben. Nachdem ein anfängliches Ultimatum keine Ergebnisse brachte, bekam der 23-Jährige bisher viel Zeit. Er sollte über seine Zukunft nachdenken.

Schalke und Jochen Schneider verlängern Frist für Alexander Nübel

Jochen Schneider erklärte nun in einem Interview mit der WAZ, dass Alexander Nübel sogar bis Mitte nächsten Jahres Zeit bekommen würde. Man wäre sehr froh über eine neue Unterschrift des Torwarts. "Und wenn es im Mai 2020 ist, dann wäre das für uns auch okay", so der S04-Sportvorstand.

Vor allem aufseiten der Fans wurde zuletzt immer wieder kritisiert, wie viel Freiraum Schalke seinem jungen Kapitän lassen würde. Einige S04-Unterstützer sehen es als Affront, dass er sich viel Zeit mit einer Entscheidung Pro oder Contra Schalke lässt. Zeit, die ihm der Verein gerne gibt.

Schalke und Alexander Nübel: Jochen Schneider-Vorgänger scheint Fehler gemacht zu haben

"Wir geben ihm bewusst die Zeit", erklärt Jochen Schneider gegenüber der WAZ. Schalke wolle Alexander Nübel, bei dem der Verein mit einem neuen Angebot All In geht, keine Entscheidung unter Druck abverlangen. "Das muss immer aus Überzeugung heraus geschehen", sagt der neue Sportvorstand.

Doch der 23-Jährige scheint nicht hundertprozentig überzeugt zu sein. In der Vergangenheit kritisierte er häufig den Umgang des S04 mit seiner Vertragssituation in der vergangenen Saison. Ein Fehler der oft dem Vorgänger von Jochen Schneider, Christian Heidel, zugeordnet wurde. Im Dezember könnte Alexander Nübel zum "NRW-Fußballer des Jahres" gewählt werden.