Deutscher Nationalspieler

Einst Schalker und nun ein Weltstar: Ilkay Gündogan spricht über kuriosen Rauswurf bei S04

Ilkay Gündogan (r) von Manchester umarmt einen Teamkollegen vor dem Spiel.
+
Ilkay Gündogan wurde als Achtjähriger bei Schalke 04 rausgeworfen.

Einst war Ilkay Gündogan stolzes Mitglied der Knappenschmiede. Dann warf ihn der FC Schalke 04 raus. Der 30-Jährige ist heute ein Weltstar. Und S04 ging leer aus.

Gelsenkirchen - Hätten die Verantwortlichen des FC Schalke 04* damals gewusst, welches Potenzial in dem jungen Kicker vorhanden ist, dann hätten sie wohl anders gehandelt. Mit acht Jahren schloss sich Ilkay Gündogan dem Gelsenkirchener Traditionsklub an. Kurz darauf wurde er allerdings wieder rausgeworfen, wie wa.de* berichtet.

Das knallharte Fußballgeschäft beginnt bereits bei den jüngsten. Der heutige deutsche Nationalspieler hatte das am eigenen Leib erfahren. Leistungsdruck, Alltagsstress und Konkurrenzkampf - wer auf der Strecke bleibt, ist raus. So auch Ilkay Gündogan, der über seinen kuriosen Rauswurf bei Schalke 04* sprach. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.