Bild: Guido Kirchner/dpa

Am Freitag (4. Januar) fliegt die Mannschaft des FC Schalke 04 ins Trainingslager nach Spanien. Auch einige junge Spieler aus der U23 und U19 begleiten die Profis. Nicht aber Amine Harit.

Reha in Gelsenkirchen

Wie Schalke gerade selbst mitteilte, bleibt Amine Harit zunächst in Gelsenkirchen, um an seiner Reha zu arbeiten. Am 16. Spieltag (19.12.18) hatte sich der Marokkaner eine Muskelverletzung zugezogen.

Arbeitet in Benidorm an seinem Comeback: Mark Uth. Foto: Torsten Mannek

Ob das aber die der einzige und wahre Grund für Harits Abwesenheit vom Trainingslager ist, sei mal dahingestellt. Schließlich kommen einige Spieler mit nach Benidorm, die auch nicht zu hundertprozent fit sind. Mark Uth, Guido Burgstaller und Breel Embolo werden alle nach längerer Verletzung an ihren Combebacks arbeiten. Die beiden Letzteren werden sogar zunächst nur individuell trainieren.

Stets im Gespräch auf Schalke – nicht immer nur positiv: Amine Harit. Foto: dpa

Unruhen um Harit

In letzter Zeit kam es bereits mehr und mehr zu Unruhen um den 21-Jährigen Harit. Erst gestern wurde bekannt, dass sich Harit wohl letzte Saison in Casinos die Nächte um die Ohren schlug.

Die Meldung der Entscheidung ihn nicht mit ins Trainingslager zu nehmen wirft nun Fragen auf, vor allem da er kürzlich für nicht unverkäuflich erklärt wurde und sogar mit einem Verkauf geliebäugelt wurde. Steht doch noch ein Wechsel an?

Es wird sich zeigen, ob Harit später zum Team ins Trainingslager dazustoßen wird, er am 12. Januar ins Training auf Schalke einsteigt – oder ob die Zeit der Abwesenheit vom Traingslager für anderweitige Gespräche genutzt wird.