Bild: Ina Fassbender/dpa

Das Gerüchte-Karussell dreht sich auf Schalke in diesem Sommer besonders schnell. Kein Wunder angesichts dessen, dass der S04 nach einer katastrophalen Saison einige Stellschrauben bearbeiten will. Völlig neu im Zusammenhang mit den Königsblauen ist der Name Silas Wamangituka (19) von Paris FC aber nicht.

  • Silas Wamangituka (19) hat das Interesse vieler Klubs auf sich gezogen
  • Unter anderem der FC Schalke 04 soll sich für den Stürmer interessieren
  • Fraglich aber, ob die Königsblauen für einen Zweitliga-Spieler so viele Millionen ausgeben

Nicht zum ersten Mal bringen französische Medien Silas Wamangituka (19) von Paris FC mit dem FC Schalke 04 in Verbindung. Dieses Mal ist es die Regionalzeitung La Dépêche du Midi.

Viel Schalke-Konkurrenz bei Wamangituka aus Frankreich

Doch der S04 gilt nicht als einziger Interessent. Demnach sollen auch der OSC Lille, Olympique Lyon, FC Toulouse, AS Monaco, AS Saint-Étienne und Olympiakos Piräus Interesse an dem Stürmer haben.

Wamangituka erzielte in 30 Ligaspielen zehn Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor. Für den Aufstieg mit Paris FC reichte es trotzdem nicht. Der Zweitliga-Klub scheiterte in der Relegation an RC Lens.

Berater berichtet von Interesse „sehr großer Klubs“

Trotzdem gilt es als wahrscheinlich, dass der 19-Jährige den Klub wechseln wird. Wenngleich sein Berater sich gegenüber der Pariser Boulevardzeitung Le Parisien locker gab.

Natürlich seien „sehr große Klubs“ interessiert. Auch Schalke, das angeblich auch Youssef En-Nesyri im Visier hat? Man verfolge die Planungen für die Zukunft aber „ruhig und ohne Druck“, so Olivier Belesi zur Causa Wamangituka.

In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Der Mittelstürmer wechselte im vergangenen Sommer von Olympique Alès zur zweiten Mannschaft von Paris FC. Der Pariser Zweitligist zog den Kongolesen aber schnell zu den Profis hoch.

Der Marktwert von Wamangituka, dessen Vertrag bei Paris FC bis zum 30. Juni 2021 gültig ist, liegt laut Transfermarkt.de bei 3 Millionen Euro. Allerdings scheiterte laut Dépêche du Midi der FC Toulouse bereits mit einem Angebot in Höhe von 5 Millionen Euro. Schalke soll für Wamangituka hingegen ein attraktives Angebot abgegeben haben.

Ob Schalke, das kurz vor einer Einigung mit Pape Abou Cissé stehen soll, bereit wäre, mehr als 5 Millionen Euro für einen Zweitliga-Spieler auszugeben? Noch dazu vor dem Hintergrund, dass das Sturmzentrum mit Breel Embolo, der erneut verletzt ist, Guido Burgstaller, Mark Uth und Co. (quantitativ) gut besetzt ist? Andererseits tauchten unter den S04-Gerüchten schon wesentlich teurere Spieler auf.

Die Hamburger Morgenpost hatte im April übrigens berichtet, dass auch der Hamburger SV an Wamangituka interessiert sei. Als möglicher Nachfolger für Pierre-Michel Lasogga.